ÖPNV-Visionen für Flensburg

12.12.2013 19:00

SSW und WIF laden ein zur Informations- und Diskussionsveranstaltung: "ÖPNV-Visionen für Flensburg - Vorteile einer Bahnhaltestelle am ZOB".

Donnerstag, 12. Dezember, 19 Uhr im Großen Saal, Flensborghus, Norderstr. 76.

Der Erhalt des Flensburger Bahndamms und die Sicherung der Gleistrassen in der 
Innenstadt bieten die Perspektive für den Bau einer Bahnhaltestelle am ZOB und damit die Entwicklung eines visionären ÖPNV-Konzepts für die gesamte Region.

Die Fraktionen von SSW und WIF möchten gerne dieses für Flensburg wichtige Thema mit den Bürgerinnen und Bürgern und der Flensburger Politik gemeinsam diskutieren.


Programm:
- Begrüßung durch Glenn Dierking vom SSW und Dr. Harro Teichmann von der WIF
- Impulsreferat von Jochen Kiphard, Landesverkehrsgesellschaft (LVS) zum 
Thema „Notwendige Anpassungen der Bahninfrastruktur in Flensburg bei Verlegung 
der Schnittstelle Bus - Bahn an den ZOB unter Bezugnahme auf den Landesweiten 
und Regionalen Nahverkehrsplan“
- Impulsreferat von Claus Schmidt von UdviklingsRåd Sønderjylland zum 
Thema: „Gemeinsame Bahnstation für den Personenverkehr in der Grenzregion“
- Impulsreferat von Stefan Barkleit, ProBahn SH, zum Thema über die Bedeutung der 
Qualität der Schnittstelle Bus – Bahn für den ÖPNV
- Robert Guggenberger, Regionalbahn Schleswig-Holstein (DB Regio) nimmt an der 
Diskussion teil und steht für Fragen an die DB zur Verfügung
- Offene Diskussion mit Dr. Holger Busche, Referent für Wirtschaft, Energiewende,
Verkehr und Innovation der Landtagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen als 
Moderator.