Endgültig abgehängt!

FL 21-2018 11.09.2018 11:53

Glenn Dierking: Schienenverkehr im Masterplan Mobilität einbinden

Die Arbeiten am Masterplan Mobilität schreiten voran. „Merkwürdig ist allerdings, dass bislang der Zugverkehr noch überhaupt keine Rolle spielt“, sagt SSW-Ratsherr Glenn Dierking. „Dabei pendeln täglich viele Flensburger mit dem Zug und Beschäftigte Flensburger Betriebe oder Schulen kommen per Zug an die Förde. Dieser Verkehrsstrom ist nicht optimiert. Wenn aber der Masterplan Mobilität den Schienenverkehr nicht berücksichtigt, wird sich an diesem Missstand auch nicht viel ändern. Flensburg muss den Schienenverkehr im Masterplan Mobilität einbinden.“ 

Der Masterplan ist als Gesamtverkehrsplan angelegt. Davon könne keine Rede sein, wenn der Schienenverkehr nicht berücksichtigt sei. 

Die Situation an beiden Bahnhöfen sei nicht zufriedenstellend: „Man kann nicht gut parken, es fehlen überdachte Fahrradstellplätze und die Anbindung an die Buslinien könnte besser sein. Doch kein Wort davon bislang im Masterplan. Die stiefmütterliche Behandlung Flensburgs durch die Deutsche Bahn setzt sich also fort im Planungswesen der Stadt. Das ist eine ökologische Ohrfeige.“

Dierking kündigte eine SSW-Initiative an, damit im weiteren Fortgang der Schienenverkehr im Masterplan integriert wird.