Keine weitere Kommerzialisierung des Ostufers

FL29 14.06.2016 12:47

Glenn Dierking: „Nischen am Hafen für alle offen lassen.“

Der Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung wird auf seiner nächsten Sitzung über die Weiterentwicklung der Nischen am Hafen Ostufer entscheiden. SSW-Ratsherr Glenn Dierking: „Die Nutzungsordnung läuft zum nächsten Jahr aus. Darum müssen wir uns jetzt entscheiden, ob wir die Nutzung beibehalten oder die Fläche an einen kommerziellen Betreiber verpachten.“

Für den SSW steht außer Frage, dass den Flensburgerinnen und Flensburger sowie den Gästen ein kostenfreier Zugang zum Hafen erhalten bleiben muss. Dierking: „Ich bin mir sicher, dass die Bürgerversammlung am 6. Juli genau zum gleichen Ergebnis kommen wird. Aus diesem Grund lehnt der SSW die weitere Kommerzialisierung des Ufers ab. Sollen wir zukünftig nur gegen Entgelt die Förde genießen können? Ich bin davon überzeugt: Nein. Das gastronomische Angebot längs der Förde ist abwechslungsreich und völlig ausreichend. Die letzten Freiflächen aus der Hand zu geben, halte ich für falsch.“