Kompromiss bei Grundsteuer wäre möglich gewesen!

FL17-17 14.02.2017 08:37

Susanne Schäfer-Quäck: „SPD ist auf dem Holzweg“

Zur gemeinsamen SPD-Pressemitteilung von Florian Matz und Helmut Trost zur Erhöhung der Grundsteuer in Flensburg sagt SSW-Fraktionsvorsitzende Susanne Schäfer-Quäck: „Ich weiß nicht, ob Helmut Trost bei einer anderen Sitzung der Ratsversammlung war als ich. Die extreme Erhöhung der Grundsteuer war durchaus nicht alternativlos. Die SPD ist auf dem Holzweg, wenn sie so tut, als ob es nur eine einzige Alternative zur extremen Erhöhung der Grundsteuer gegeben hätte und zwar die Erhöhung der Gewerbesteuer. Das ist nicht richtig. Der SSW hatte bereits im Vorwege des Ratsbeschlusses einen Kompromiss vorgelegt. Wir forderten, die Qualitätsverbesserungen nur schrittweise einzuführen, um eben die Verteuerung des Wohnens zu entschärfen. Mein Kollege Edgar Möller erntete allerdings für sein eindringliches Plädoyer in der Sitzung nur Hohn.“