SSW setzt gemeinsame Zusammenarbeit von Hohlwegschule und Jørgensby-Skole auf die Tagesordnung des Bildungsausschusses

30.04.2013 10:48

Von: SSW Flensburg

Auf seiner gestrigen Sitzung beschloss die SSW-Ratsfraktion die Zusammenarbeit der Hohlwegschule und der dänischen Jørgensby-Skole auf die Tagesordnung des kommenden Bildungsausschusses zu setzen.

In einem Antrag, den auch aller anderen Ratsfraktionen bekommen haben, wird die Verwaltung aufgefordert  bis zum 1.11.2013 die Planung

•  eines deutsch/dänischen Familienzentrum am Schulgang unter Einbeziehung der Hohlwegschule und der Jørgensby-Skolen durchzuführen
• der Kosten für den Bau einer von den Schulen gemeinsam zu nutzenden Sporthalle zu prüfen
• der Kosten für die Errichtung einer gemeinsam zu nutzenden Mensa 
• für die Verlegung der KiTa Johannisstraße auf das Gelände der Hohlwegschule vorzunehmen
• der Finanzierung der Maßnahmen zu erstellen.

Dazu sagte die SSW-Fraktionsvorsitzende Susanne Schäfer-Quäck:
„Bereits im Jahre 2010 beschlossen sowohl der Ausschuss für Bildung und Sport als auch der Jugendhilfeausschuss die Planung für das oben genannte Projekt in Gang zu setzen und bis zum 30.06.2010 in den Ausschüssen vorzustellen. Die Umsetzung wurde von Seiten der Verwaltung aus verschiedenen Gründen ausgesetzt. Im Zuge einer Evaluation im Ausschuss für Bildung und Sport am 24.04.2013 wiederholte der Ausschuss den Wunsch nach einer Umsetzung des ursprünglichen Beschlusses.
Mit diesem Antrag wird das weiterhin große Interesse an dem einmaligen Projekt unterstrichen, dass  ein Leuchtturm für sowohl die Region, das Land und die Minderheitenpolitik in ganz Europa werden kann."