Tröster-Spende an die Kinderklinik

FL 38-2019 08.08.2019 13:39

Susanne Schäfer-Quäck übergab eine Spende an den Leiter der Diako Kinderklinik Dr. Michael Dördelmann. Zusammen mit engagierten Frauen des Sysleaftens im Aktivitetshus hatte sie über Wochen Tröster für die kleinen Patientinnen und Patienten gestrickt. Sie sollen den Kleinen über die belastendende Zeit im Krankenhaus ein wenig hinweghelfen.
Der Chefarzt bedankte sich  für die Spende. Bei der Gelegenheit erkundigte sich die Vorsitzende der Flensburger SSW-Ratsfraktion über den Stand des Umzugs der Klinik ans Peelwatt. Die Planungen laufen. Michael Dördelmann wies auf die große Bedeutung der Diako-Kinderklink für die Region hin. Mit 50 Betten ist sie eine der größte Abteilungen im Land und trägt damit eine große Verantwortung.
Susanne Schäfer-Quäck sagte die volle Unterstützung zu. Allerdings muss das dringendste Problem in Berlin gelöst werden: „Die so genannten Fallpauschalen, wonach die Leistungen des Krankenhauses bezahlt werden, berücksichtigen nicht die besonderen Bedürfnisse  der Kinder. Auch wenn ähnliche Krankheiten wie bei Erwachsenen vorliegen, wie eine Lungenentzündung, müssen Ärzte und Pflegepersonal Kinder und Eltern intensiv beraten und begleiten. Diese notwendige Arbeit wird aber nicht finanziert. Das muss geändert werden!“
Bild: Einmal im Monat treffen sich Handarbeitsfreundinnen im Aktivitetshus
Bild: Susanne Schäfer-Quäck übergibt die Tröster Dr. Michael Dördelmann