Möwenabwehr

15.04.2014 10:40

Im letzten Jahr beschloss die Gemeindevertretung den Wartungsvertrag für die Ultraschall-Möwenabwehranlage nicht mehr zu verlängern. Die Kosten in Höhe von 1615 € jährlich sind erheblich und das bei einem fragwürdigen Ergebnis.

Einen Tag nach dem Gemeinderatsbeschluss beauftragte die Verwaltung den Abbau der noch funktionierenden Anlage. Seitdem sind Gäste, Urlauber und die Helgoländer Bevölkerung den Möwenangriffen auf dem Lung Wai schutzlos ausgeliefert.

Der SSW beantragte nun eine kostengünstige Alternative zu den Schallanlagen, eine Art „Vogelscheuche“ - Wimpel-Leinen - die quer über betroffene Straßen gespannt werden. Dieser SSW-Antrag zur Möwenabwehr wurde am 8. April einstimmig von der Gemeindevertretung beschlossen, so dass sie schon bald die ersten Arbeiten dazu sehen werden können.