Ein starkes Signal aus Berlin

10.11.2016 16:29

Zum Beschluss des Haushaltsausschusses des Bundestags über Fördermittel für die friesische Volksgruppe erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Ich bin dem Haushaltsausschuss des Bundestags, insbesondere auch der SPD-Abgeordneten Bettina Hagedorn, sehr dankbar, dass die Projektmittel für die friesische Volksgruppe von 300.000 auf nunmehr 400.000 Euro angehoben wurden. Das ist ein starkes Signal aus Berlin für die Verstetigung der Förderung. 

Besonders freut mich, dass darüber hinaus die Ausstellung im Anbau des Nordfriisk Instituut mit 310.000 Euro bedacht wird. 

Mein besonderer Dank gilt auch dem Husumer Bundestagsabgeordneten Matthias Ilgen, der sich gemeinsam mit mir für die Fördermittel stark gemacht hat.