Jette Waldinger-Thiering einstimmig als Kreisvorsitzende vom SSW Rendsburg-Eckernförde und Kiel bestätigt

03.04.2019 09:43

Auf der Jahreshauptversammlung des SSW Rendsburg-Eckernförde und Kiel im "Medborgerhuset" in Eckernförde wurde die Landtagsabgeordnete Jette Waldinger-Thiering gestern Abend von den 29 Delegierten einstimmig als Kreisvorsitzende wiedergewählt.

In ihrer Vorstandsrede freute sich Jette Waldinger-Thiering über die guten Wahlergebnisse in den Kommunen des SSW im Kreis Rendsburg-Eckernförde, die bei der Kommunalwahl 2018 gegen den Trend in anderen Gebieten Südschleswigs gingen. So gewann der SSW zusätzliche Mandate in Eckernförde und Rendsburg. Auch in Büdelsdorf, Fleckeby, Rieseby oder im Kreis und der Stadt Kiel behielt der SSW seine Mandatsstärke von 2013. Diese guten Wahlergebnisse sind laut Jette Waldinger-Thiering auch dem etwas anderen Wahlkampf und lockeren Wahlkampfformaten mit Basisnähe geschuldet. Obwohl der Kreis mit 344 Mitgliedern einen kleinen Mitgliederzuwachs im Verhältnis zum letzten Jahr zu verzeichnen hatte, will der SSW Rendsburg-Eckernförde und Kiel in Zukunft noch mehr Aktionen in Gang setzen um junge Leute für die Partei zu gewinnen. Auch zu diesen Zweck wurde ein sehr großer Vorstand mit 16 Personen gewählt (siehe Bild). Zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurde der Fraktionschef des SSW im Kreis, Dr. Michael Schunck, gewählt. 2. Stellvertretender Kreisvorsitzender wurde der Geschäftsführer der SSW-Landtagsfraktion Jan Ehrenreich, der auch zum Schatzmeister des SSW Rendsburg-Eckernförde und Kiel gewählt wurde. Die lokalen SSW-Fraktionsvorsitzenden Marcel Schmidt aus Kiel, Andreas Vollstedt aus Rendsburg und Rainer Bosse aus Eckernförde gehören ebenfalls in Zukunft dem Kreisvorstand an.