Rainer Wittek: AfD - nein Danke!

25.03.2019 11:47

Leserbrief an das Flensburger Tageblatt und die Schleswiger Nachrichten von Rainer Wittek, SSW-Kreistagsvorsitzender zu den Äußerungen von Lambert Gatzen:

In den Schleswiger Nachrichten und im Flensburger Tageblatt erschien am 22. März ein Artikel mit der Überschrift:“ Lambert Gatzen verlässt die AfD“. Darin erklärte der aus der AfD ausscheidende Gatzen, der auch Mitglied des Kreistages Schleswig-Flensburg ist: "Aber es gibt genügend Positionen und Personen im Kreistag, mit denen ich gut klarkomme. Mit dem SSW beispielsweise und auch mit den Freien Wähler“. 

 Aus der Erwähnung des SSW in diesem Zusammenhang ließe sich vermuten, es bestünde

durch persönliche Kontakte eine gewisse Nähe von Gatzen zum SSW oder gar die Möglichkeit eines Fraktionsübertritts. Diesem Eindruck widerspricht der SSW mit nachdrücklicher Entschiedenheit.

Die Partei hält nach wie vor deutlichen Abstand zur AfD und seinen Mitgliedern. Gespräche über eine wie auch immer geartete Zusammenarbeit hat es nicht gegeben und wird es auch in Zukunft nicht geben. Das gilt für sowohl auf Landes- als auch auf Kreisebene.

Es wäre für die Kreistagsfraktion unerträglich, auch wenn es sich um ein ehemaliges Mitglied des AFD handelt, eine Zusammenarbeit in irgendeiner Form in Betracht zu ziehen oder gar zu praktizieren.

Rainer Wittek, SSW-Kreistagsvorsitzender