#Ehefueralle - Jetzt sollte sich auch Herr Liebing aufmachen ins 21. Jahrhundert

18.06.2015 12:31

Zur heutigen Landtagsdebatte zur „Ehe für alle“ erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Es ist begrüßenswert, dass auch die CDU-Fraktion sich einen Ruck gegeben hat und nun ebenfalls die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften ermöglichen will. Damit schließt sich endlich der Kreis im schleswig-holsteinischen Parlament, und wir können erstmals ein einiges, starkes Signal nach Berlin senden: Dass jetzt endlich Schluss sein muss mit der Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften! 

Leider ist es der CDU-Fraktion offensichtlich nicht gelungen, auch ihren Landesvorsitzenden mit ins 21. Jahrhundert zu nehmen. Klares Bekenntnis von der Landesspitze: Fehlanzeige. In dieser Frage hält sich Ingbert Liebing auffallend bedeckt. 

Insofern bin ich skeptisch, ob Herr Liebing den schleswig-holstenischen Konsens in den Bundestag tragen wird oder nicht doch, wie gehabt, bundespolitischen Parteiinteressen die Vorfahrt gewährt. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.