HSH Nordbank auf dem richtigen Kurs

11.04.2013 22:36

Zum Geschäftsergebnis der HSH Nordbank und der geplanten Garantieerhöhung erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

 


 

Das Geschäftsergebnis für 2012 zeigt, dass die Restrukturierung der HSH Nordbank bereits erste Früchte trägt. Trotz schwierigster Marktbedingungen, insbesondere auf den Schiffsmärkten, ist es der HSH Nordbank gelungen, ihre Verluste u.a. durch eine erfolgreiche Neukundenakquise zu reduzieren und damit ihr Ergebnis zu verbessern. 

 

Das mag ein verhältnismäßig kleiner Schritt in die richtige Richtung sein, allerdings ein sehr wichtiger. 

 

Die Landesregierung hat in der Vergangenheit alle Unterstützungsmöglichkeiten, zum Beispiel die Hereinnahme eines privaten Investors und der Ankauf von Papieren durch die finfo, geprüft, und festgestellt, dass eine Erhöhung der Garantien durch die Länder die beste Möglichkeit ist, die Bank bei der Restrukturierung zu unterstützen. 

 

Durch eine Erhöhung der Zweitverlustgarantie der Länder Schleswig-Holstein und Hamburg von derzeit sieben auf 10 Milliarden Euro wollen wir die Kapitalquote der HSH Nordbank stärken, damit sie mittelfristig Auflagen zur Höhe dieser Quote erfüllen und sich besser ihrer Restrukturierung widmen kann.