SSW-Antrag zu kostenloser Schülerbeförderung abgelehnt

14.03.2014 08:28

Fünf Landkreise in SH verzichten bereits auf die Erhebung von Elternbeiträgen zur Schülerbeförderung. Im Kreis Schleswig-Flensburg stieß ein SSW-Antrag zur Abschaffung der Elternbeteiligung jedoch auf Granit bei den anderen Parteien.

Die Eltern im Kreis Schleswig-Flensburg müssen sich auch weiterhin an den Kosten für die Schülerbeförderung beteiligen. Das steht fest nach der letzten Sitzung des Kreistages. 
Die SSW-Fraktion hatte die Abschaffung der Elternbeiträge gefordert und hierzu einen gegenfinanzierten Vorschlag vorgelegt. So könnten die Eltern finanziell entlastet werden, ohne dass der Kreis Mehrausgaben aufwenden müsste. 

Der SSW hält auch nach der Kommunalwahl daran fest: Bildung muss kostenlos sein. Das gilt auch für den Weg zur Schule. 
Die Abschaffung der Elternbeteiligung ist problemlos möglich, weil die Landesregierung den von Schwarz-Gelb eingeführten Zwang, die Eltern zur Kasse zu bitten, wieder aufgehoben hat. Seitdem werden in fünf Kreisen bereits keine Elternbeiträge mehr erhoben. 

Wir sehen auch den Kreis Schleswig-Flensburg in der Pflicht, die Eltern bei der Schülerbeförderung wieder zu entlasten. Leider sehen alle anderen Fraktionen im Kreistag das ganz anders.