Der SSW und die Minderheiten

?Warum setzt sich der SSW für die dänischen Minderheit und die Friesen ein?

Der SSW wurde 1948 als politische Vertretung der dänischen Minderheit und der nationalen Friesen gegründet. Mehr Informationen finden sie unter „Geschichte des SSW“.

?Sind im SSW nur dänische Staatsbürger?

Die dänische Minderheit besteht aus Menschen, die seit Generationen in der Region leben oder sich später der Minderheit angeschlossen haben. Die meisten von ihnen haben deshalb einen deutschen Pass.

?Wie viele Mitglieder haben die dänische und die friesische Minderheit?

Das Land Schleswig-Holstein geht offiziell davon aus, dass rund 50.000 Personen der dänischen Minderheit angehören und ungefähr ebenso viele Friesen in Schleswig-Holstein leben. 

Die Bonn-Kopenhagener Erklärungen von 1955 sehen aber ausdrücklich vor, dass keine Behörde prüfen darf, ob man dänisch oder deutsch ist. Dadurch sichern diese Vereinbarungen, dass niemand wegen seiner Zugehörigkeit zu einer Minderheit diskriminiert werden kann. Aus diesem Grund gibt es keine genauen Zahlen.

?Was macht der SSW für die Minderheiten?

Der SSW setzt sich dafür ein, dass die Minderheiten im Land finanziell, sozial und kulturell gleich gestellt werden. Dies umfasst, dass die Kindergärten, Schulen, Bibliotheken, Vereine usw. der Minderheiten mit den öffentlichen Einrichtungen gleichgestellt werden.

Wird ihre Frage hier nicht beantwortet? Dann beantworten wir sie direkt: faq@ssw-landesverband.de