Kandidaten Spitzenkandidatinnen und Kandidaten

Unser Landesparteitag hat beschlossen, dass der SSW am 26. September 2021 an der Bun- destagswahl teilnimmt. Damit tritt der SSW zum ersten Mal seit 1961 bei einer Bundes- tagswahl an.
Wir haben uns diese wichtige Entscheidung nicht leicht gemacht und erst nach einem intensiven Dialog mit unseren Mitgliedern getroffen.
Wir wollen unseren politischen Einfluss als Regional- und Minderheitenpartei auch auf die Bundesebene ausweiten. Wir wollen in Berlin unsere Stimme als humane, soziale, umwelt- bewusste und regionale Alternative für die Minderheiten und Bürgerinnen und Bürger des Landes Schleswig-Holstein erheben. Die Dänen und Friesen Schleswig-Holsteins brauchen eine politische Stimme in Berlin.
Ich bin stolz, dass sich bisher 13 Kandidatinnen und Kandidaten bereit erklärt haben für den SSW bei dieser Wahl anzutreten.
Die SSW-Kandidatinnen und SSW-Kandidaten sind altersmäßig und geographisch breit aufgestellt und repräsentieren die große Bandbreite unserer Minderheiten sehr gut. Ich freue mich daher, dass wir mit dieser Broschüre unseren Delegierten und Mitgliedern die Kandidatinnen und Kandidaten und ihre politischen Ziele vorstellen können.
Die endgültige Entscheidung über die Spitzenkandidatur und die Landesliste zur Bundes- tagswahl trifft ein außerordentlicher Landesparteitag im Frühjahr. Sie alle brauchen aber jetzt schon unsere Unterstützung um in dieser schwierigen Situation gemeinsam für den Norden Schleswig-Holsteins politisch zu arbeiten.

Euer Flemming Meyer

 

Nordfriesland Sybilla Lena Nitsch

Text kommt

 

Weiterlesen

Flensburg Stefan Seidler

Stefan Seidler, 41, wurde von den Vorständen des SSW Schleswig-Flensburg und Flensburg als Wahlkreiskandidat und Spitzenkandidat nominiert.
Als Koordindator für die Deusch-Dänische Zusammenarbeit, des Landes Schleswig-Holstein und langjähriges SSW Mitglied kennt er das Land und die Leute und weiß welche Herausforderungen uns in den kommenden Jahren erwarten.

Weiterlesen

Rendsburg-Eckernförde & SSWU Maylis Roßberg

Maylis Roßberg, 20, hat letztes Jahr ihr Abitur an der Staatsschule in Apenrade gemacht und studiert jetzt Politikwissenschaft und Geschichte an der CAU in Kiel. Nominiert wurde sie von der SSW-Jugendorganisation SSWUngdom und vom Kreis Rendsburg-Eckernförde, wo sie als Wahlkreiskandidatin antritt. Die gebürtige Sylterin ist Landesvorsitzende der SSW Jugendorganisation SSWUngdom und Vizepräsidentin der europäischen Jugendpartei European Free Alliance Youth. Als Kind der dänischen Minderheit mit friesischen Wurzeln hat die Minderheitenpolitik einen hohen Stellenwert für Maylis. Sie setzt sie sich auf allen politischen Niveaus engagiert für die Rechte von autochthonen Minderheiten ein und versucht das Miteinander von Mehrheit und Minderheit zu fördern.

Weiterlesen

Listenkandidat Keno Johannsen Jaspers

Keno Johannsen Jaspers, 46 Jahre, aus Großenwiehe wurde vom SSW Schleswig-Flensburg und Flensburg als Wahlkreiskandidat für den Wahlkreis 1. nominiert. 
Als Bauleitung kennt Keno das Handwerk in und auswendig und weis wie wichtig eine gute Planung bei Projketen und Vorhaben ist. Ökologische Nutzung von Ressourcen, auch auf dem Bau ist dabei nur eines seiner Themen.
 

Weiterlesen

Ilse Johanna Christiansen

Ilse Johanna Christiansen ist aktive Friesin, Vorsitzende der Friesischen Minderheit, vernetzt auf Bundesebene über den Minderheitenrat und tiefverbunden in der interfriesischen Arbeit zu den Ostfriesen und den Friesen in  den Niederlanden. Beruflich ist sie als Psychotherapeutin in einer Psychiatrie tätig und arbeitet freiberuflich auch in verschiedenen andernen Tätigkeitsfeldern. Engagiert will sie sich für die Region und deren Wirtschaftskraft einsetzen. Durch ihre Erfahrungen in der immer noch schweren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, will sie sich hier für eine verbesserte Vereinbarkeit stark machen. 

Weiterlesen

Listenkandidat: Rainer Bosse

Rainer Bosse, 59, ist seit vier Jahren Pensionär. Davor war er als Marineoffizier im Bereich Informationstechnik tätig. Er wurde als Listenkandidat vom SSW Amt Rendsburg-Eckernförde nominiert. Als Kommunalpolitiker der Stadt Eckernförde und Wahlkreismitarbeiter hat er viel politische Erfahrung gesammelt, die er im Wahlkampf einbringen möchte. Seine Themenschwerpunkte sind neben der Minderheitenpolitik die Mobilitätswende und die Infrastruktur.

Weiterlesen

Marcel Schmidt

Marcel Schmidt, 57 Jahre, wurde von den beiden Kieler SSW-Distrikten: Kiel-Holtenau und Kiel-Pries/Klausdorf nominiert. Er ist Polizeibeamter, steht mitten im Leben und hat Verwaltungserfahrung. Marcel ist verheiratet und hat zwei Söhne. Als erfahrener Politiker steht Marcel in Kiel für zahlreiche, erfolgreiche Initiativen im Interesse der Minderheit sowie der gesamten Stadtgesellschaft. Zusammen mit seiner Fraktion im Kieler Rathaus hat er gute Ergebnisse erzielt, dazu gehören die Städtepartnerschaft zwischen Aarhus und Kiel, sowie seine Initiative zur besseren Bezahlung von Service-Mitarbeiter*innen im Städtischen Krankenhaus Kiel. Marcel ist eine Integrationsfigur, die unterschiedlichste Strömungen zu einem gemeinsamen Ziel zusammenführen kann. Seine Person und seine Erfahrung genießen sowohl innerparteilich als auch bei anderen Parteien großes Ansehen in der Landeshauptstadt Kiel.

Weiterlesen

Dr. Susanna Swoboda

Weiterlesen

Thiemo Koch

Thiemo Koch, 55, Lübecker, "Grenzgänger" und "Brückenbauer" 
Die SSW AG Holstein-Hamburg hat ihren Vorsitzenden für die Landesliste zur Bundestagswahl nominiert. Seit vielen Jahren bin ich in Dänemark beruflich und persönlich verankert. Daher ist mir die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Dänemark eine Herzensangelegenheit. Brücken zwischen Minderheiten und der Mehrheitsgesellschaft zu bauen ist seit Langem ein Hauptbestandteil meines politischen und sozialen Engagements.
 

Weiterlesen

Claudia Edmund

Claudia Edmund wurde 1959 auf Helgoland geboren, lebt dort seit 1988 und setzt sich seit 2014 in der Kommunalpolitik als bürgerliches Mitglied im SSW ein. Sie möchte innerhalb der Politik des SSW auf die besonderen Probleme Friesischer Inselgemeinschaften mithilfe ihres Direktmandates aufmerksam machen.

Weiterlesen

Mats Rosenbaum

Weiterlesen

Merit Meta Meyer

Weiterlesen

Tjark Matthis Jessen

Tjark Mathis Jessen, 22 Jahre, aus Flensburg, ledig, Studiert pädagogik in Dänemark und arbeitet nebenbei in einer Betreuuungseinrichtung für Jugendliche. Als Ratsherr der Stadt Flensburg hat er erste politische Erfahung gesammelt und setzt sich vor allem für die Sozialpolotik, den Sport und E-Sport ein. 
 


Weiterlesen