Pressemitteilung · 25.03.2023 SSW-Landesparteitag zur Kommunalwahl 2023 Mit über 600 Kandidatinnen und Kandidaten geht der SSW optimistisch in die Kommunalwahl 2023

Christian Dirschauer, SSW-Landesvorsitzender, Rede zu TOP 1 – Åbning og velkomst/Erröffnung und Begrüßung

Flensborg, den 25.03.2023

Es gilt das gesprochene Wort. 


Kære venner,
velkommen til SSWs ekstraordinære landsmøde 2023 her i Flensborghus. Velkommen til alle SSWs delegerede og SSW-medlemmer som er kommet her idag. Velkommen til vores venner og gæster. En særlig velkomst til generalkonsul Kim Andersen og hans kone Birthe Andersen. Dejligt at i attter er med til et SSW landsmøde og dermed viser vores tætte forbindelse til Danmark. Ein herzliches Willkommen auch an die Presse.

Ved dette landsmøde står kommunalvalget den 14. maj 2023 i centrum. Med dette landsmøde starter vi SSWs valgkampagne til kommunalvalget. Kære venner. I ser en stolt landsformand. Jeg meget, meget glad for at det atter lykkedes at mobilisere hele vort parti og mindretallet til dette vigtige valg. Det er jo ikke en selvfølge og der var mange der var betænkeligt hvordan det dog skulle gå til dette valg, da mange af vores garvede kommunalpolitikere ville stoppe. 
Derfor er det rigtig, rigtig flot og godt gået, at SSW til dette kommunalvalg stiller op i 64 kommuner med 617 kandidater. Dermed stiller næsten hver femte SSW-medlem op til kommunalvalget. Det er bare fantastik. Giv alle kandidaterne en hånd!!!!!

Mange steder lykkedes det at få fat i mange nye kandidater, yngre kandidater og kvindelige kandidater. Så jeg er optimistisk, at vi efter valget får mange nye engagerede kommunalpolitikere i SSW. I forhold til 2018 har SSW altså næsten bevaret antallet af kandidater og kommuner hvor vi stiller op. Det kan ikke alle vores konkurrenter sige om sig selv. Og husk: i 2018 blev SSW valgt til kommunerådene i hver kommune, hvor vi havde stillet op. Det forventer vi også i 2023. Det også meget vigtigt, at notere sig, at SSW stiller op med egne kandidater i alle de kredse, byer og kommuner, hvor mindretallene står stærk og hvor mindretallene har egne institutioner. Dermed kan vi igen dokumentere det tætte sammenhæng mellem SSW og det danske mindretal og friserne. 

Liebe Freundinnen und Freunde,
Ich bin stolz darüber, dass der SSW es wieder geschafft hat, flächendeckend in Südschleswig, Kiel und Helgoland Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl aufzustellen. Mit über 600 Kandidatinnen und Kandidaten in 64 Kreisen, Städten und Gemeinden geht der SSW optimistisch in diese Kommunalwahl. Damit hat sich jedes fünfte SSW-Mitglied als Kandidatin oder Kandidat zur Verfügung gestellt. Das ist verdammt stark. 

Bei den Kommunalwahlen ist der SSW traditionell überall dort stark, wo es auch eine dänische Minderheit gibt oder Friesen beheimatet sind. Unsere politischen Ergebnisse der letzten fünf Jahre sind beachtlich: Überall, wo wir politische Mitverantwortung tragen, haben wir Gutes für die Menschen bewegen können. Diese Erfolge wollen wir fortführen. 
Der SSW hat eine lange Tradition darin, in den Kommunen des nördlichen Landesteils politisch mitzubestimmen und seinen Einfluss geltend zu machen. 

Der SSW kann auf über 170 fähige Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker in den Kreisen, Städten und Gemeinden des ganzen Landesteils Schleswig zählen. Der SSW ist eine ausgeprägte kommunale Partei, die in den vergangenen Jahrzehnten als unabhängige regionale Kraft immer eine wichtige Rolle in den Kommunen des Landesteils gespielt hat. Wir wollen auch in Zukunft Verantwortung über¬nehmen, um die Geschicke der Kommunen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger aktiv mitzugestalten. 

Wir spüren immer noch den Rückenwind von der erfolgreichen Bundestagswahl 2021 und von der sensationellen Landtagswahl 2022, die beste Landtagswahl des SSW jemals. Der SSW stellt nur eigene Kandidatinnen und Kandidaten im nördlichen Landesteil und auf der Frieseninsel Helgoland auf. Daher ist unser Wahlziel mindestens drei Prozent der Stimmen in ganz Schleswig-Holstein zu erreichen sehr ambitioniert, aber nicht unrealistisch. Wir streben an, dass 170 bis 180 von unseren Kandidatinnen und Kandidaten gewählt werden und dass wir wieder in unseren Hochburgen in Südschleswig starke Wahlergebnisse bekommen.

Kære venner, 
fra næste uge starter vi med at hænge næsten 5.000 plakater med over 60 forskellige motiver og kandider op i hele landsdelen. Der er planlagt mange bannere overalt der, hvor vi må hænge dem op i vores insitutioner og hos privatpersoner. Der vil igen være store reklameflader med SSW i hele Sydslesvig. Vores kanddiater vil fordele tusindvis af brochurer og postkort, blomsterfrø, kuglepenne, flaskeoplukkere og boljcher og meget mere. Vores amter og distrikter vil gennemføre lokale valgkampoptakter og arrangementer. Kort sagt: hele partiet vil være igang og summe af liv og yde en stor indsats for os alle. Lad os benytte der her landsmøde til at give et godt startskud  til kommunalvalget for SSW.

Tak for opmærksomheden. 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 10.04.2024 Ein Sargnagel für die Verkehrswende

"Jede zehnte Bahn in Schleswig-Holstein soll wegfallen", berichtet der SHZ am 9. April. Demnach plane die Landesregierung zum Fahrplanwechsel im Dezember eine drastische Verringerung des regionalen Zug-Angebots. Hierzu erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der SSW-Landtagsfraktion, Sybilla Nitsch:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Flensburg · 17.04.2024 SSW-Ratsfraktion Flensburg: Mittel für die Ertüchtigung des bestehenden Freibads Weiche bereitstellen!

Zur heutigen Pressekonferenz des Vorstandes Förder- und Trägerverein Jugendtreff Weiche e. V. Freibad Weiche sagte der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Martin Lorenzen:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Flensburg · 17.04.2024 CDU, GRÜNE und SSW wollen ersten Flensburger Bürgerrat etablieren

Die drei Ratsfraktionen CDU/WiF, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (mit Volt) und SSW schlagen die Einführung eines ersten Bürgerrats für Flensburg vor.

Weiterlesen