Pressemitteilung · 27.03.2014 Gut gemacht, Herr Habeck

Zur Wiederinbetriebnahme des Schlachthofes in Bad Bramstedt erklärt der wirtschafts- und tierschutzpolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer:

 


 

Ich habe großes Verständnis dafür, wie unerträglich die Stilllegung des Schlachthofes für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die Zulieferer und Abnehmer auch gewesen sein muss: 

 


 

Dennoch hat Minister Habeck Courage und Verantwortung bewiesen, als er trotz massivem Gegenwind aus Opposition, Teilen der Presse und seitens der Schlachthofbeschäftigten die Stilllegung anordnete und somit dem Verbraucherschutz und dem Tierwohl zu ihrem Recht verhalf. Denn die im Schlachthof vorherrschenden Mängel waren schlicht inakzeptabel. 

 


 

Vor diesem Hintergrund war es vernünftig, aber auch die einzige Option für eine Wiederinbetriebnahme, dass der Schlachthofbetreiber sich einsichtig gezeigt und die Zeit der Stilllegung für Nachbesserungen in allen Bereichen seines Betriebs genutzt hat. 

 


 

Am Ende Prozesses steht eine Lösung, mit der niemand schlechter da steht, aber Vieles besser wird. 

 

Gut gemacht, Herr Habeck! 

 


 

 

 


 


 


Weitere Artikel

Rede · 10.01.2022 Jamaika hat sich zur Adventszeit weggeduckt

„Testen und Impfen, das waren die Forderungen des SSW bereits im Herbst 2021. Also nix mit hätte hätte Fahrradkette oder Schlaumeierei. Nein, hier hat die Landesregierung bereits im Herbst die Situation deutlich unterschätzt. Die Landesregierung zwischen den Meeren hat die Omikron-Welle nicht kommen sehen. “

Weiterlesen

Pressemitteilung · 18.01.2022 SSW-Chef Dirschauer positiv auf Corona getestet

Der Landesvorsitzende des SSW, MdL Christian Dirschauer, ist positiv auf das Coronavirus SARS-CoV 2 getestet worden.

Weiterlesen

Pressemitteilung · 13.01.2022 Stefan Seidler: Schwangerschaftsabbrüche - Flensburg braucht Lösung im Sinne der Patienten

"Die Bundesregierung hat auf meine Frage mit Blick auf Schwangerschaftsabbrüche im künftigen Neubau des ökumenischen Krankenhauses in Flensburg geantwortet - der Ball liegt jetzt bei der schleswig-holsteinischen Landesregierung", so der SSW-Bundestagsabgeordnete Stefan Seidler.

Weiterlesen