Pressemitteilung · 10.11.2003 Regionale Steuerschätzung: Ein Verhungernder auf Diät

Zu der heute von Fnanzminister Stegner veröffentlichten regionalisierten Steuerschätzung für Schleswig-Holstein erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher des SSW im Landtag, Lars Harms:

„Wieder einmal wird ein Verhungernder auf Diät gesetzt. Unter diesen Umständen darf uns die Bundesregierung jetzt nicht auch noch die Nahrung entziehen. Wenn die Steuerreform auf 2004 vorgezogen wird, dann darf dieses auf keinen Fall auf Kosten der Länder und Kommunen geschehen. Alles andere wäre aktive Sterbehilfe.“

Laut Minister Ralf Stegner muss Schleswig-Holstein gegenüber dem Haushaltsansatz für 2003 mit rund 281,7 Mio. Euro weniger an Steuern rechnen. Für 2004 muss das Land von rund 153 Millionen weniger ausgehen, als noch im Mai erwartet worden waren.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 23.09.2020 Albrechts Basta-Politik gefährdet die Energiewende

Zur heutigen Meldung in den Kieler Nachrichten, wonach Umweltminister Albrecht jetzt Kommunen gegen ihren Willen zwingen will, freigemessenen Bauschutt aus dem AKW Brunsbüttel aufzunehmen, erklärt der umweltpolitische Sprecher des SSW im Landtag, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Rede · 24.09.2020 Nach Kohortenunterricht in den überfüllten Bus?

Die Landesregierung muss über ihren Schatten springen und anerkennen, dass der Infektionsschutz der Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein im ÖPNV zu ihren Aufgaben gehört.

Weiterlesen

Rede · 24.09.2020 Grundsätzliche Strukturverbesserungen sind mit der Radstrategie nicht zu erkennen

Der ökologische Umstieg vom Auto aufs Rad wird nur gelingen, wenn die Infrastruktur im deutlich messbaren Bereich wächst. Doch nicht einmal die Instandhaltung der bestehenden Radwege ist gewährleistet.

Weiterlesen