Pressemitteilung · Kiel · 18.11.2022 SSW-Ratsfraktion Kiel: Flughafen Holtenau mit emissionsfreien Antrieben zukunftssicher aufstellen

Zur Entscheidung der Kieler Ratsversammlung, die Diskussion um eine Modernisierung des Flughafens Holtenau in Hinblick auf elektrische Luftverkehrsantriebe im Wirtschaftsausschuss zu vertiefen, erklärt Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

„Längst erfahren wir an zahlreichen Stellen, dass der Wandel von klimaschädlichen Verbrennungsmotoren hin zu klimafreundlicheren und vor allem nachhaltigeren Antrieben alle Bereiche des Waren- und Personenverkehrs erfasst. In Kiel sind wir auf diesem Gebiet in den vergangenen Monaten ein gewaltiges Stück vorangekommen. Wir entwickeln neue Verkehrskonzepte für die Innenstadt. Die Elektrifizierung der KVG-Flotte schreitet voran. Und nicht zuletzt der Beschluss, wieder eine schienengebundene Straßenbahn zu installieren, sorgen für klimafreundliche und nachhaltige Verkehre.

Gleichzeitig zeichnet sich mittlerweile auch in für die Luftfahrt eine solche Wende ab. Neben elektrischen Antrieben sind auf Wasserstoff basierende Antrieb sowie aus verschiedenen Formen der Energiespeicherung zusammengestellte Systeme in der Entwicklung. Sie sollen das Fliegen auch ohne Kerosin möglich machen und eröffnen gleichzeitig neue Formen des Luftverkehrs. Damit können herkömmliche Verkehre umwelt- und ressourcenschonender als bisher erfolgen und vielerorts Verkehrsnetze so entlastet werden, dass sie irgendwann vielleicht sogar abgebaut werden können.

Mit seiner universitäts- und stadtnahen Lage bietet der Flughafen Holtenau ideale Bedingungen für die Landeshauptstadt Kiel, diese Entwicklungen aufzugreifen und sich zu einem Zentrum dieser technologischen Transformation zu machen. Diese Chance und ihre Hintergründe müssen im Bewusstsein Kiels fest verankert und schließlich genutzt werden. Der Flughafen Kiel-Holtenau kann für die E-Mobilität in der Luft zu einer Brücke zwischen Deutschland und Skandinavien werden. Darum haben wir den Antrag "Flughafen Holtenau für emissionsfreie Antriebe einrichten" (Drs. 0877/2022) eingebracht, mit dem die Verwaltung beauftragt wird, zu prüfen, wie diese geschehen kann.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 07.02.2023 Keine Bühne für Verschwörungserzählungen

Die SSW-Ratsfraktion missbilligt den geplanten Auftritt eines einschlägig bekannten Verschwörungserzählers in Kiel. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 06.02.2023 Mängel in der Zuwanderungsabteilung schnell und nachhaltig abstellen

Das Rechnungsprüfungsamt der Landeshauptstadt Kiel attestiert der Zuwanderungsabteilung im Kieler Stadtamt diverse gravierende Mängel in ihrer aktuellen Arbeitspraxis. Die SSW-Ratsfraktion drängt darauf, die Probleme schnell und unaufgeregt abzustellen und eine sorgfältige und nachvollziehbare Bearbeitung der anfallenden Vorgänge sicherzustellen. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 03.02.2023 Städtisches Krankenhaus und Imland-Klinik: wer fusionieren kann, kann auch eingliedern

Die Möglichkeit einer Fusion des Städtischen Krankenhauses Kiel (SKK) und der Imland-Klinik im Kreis Rendsburg-Eckernförde rückt auch die noch ausstehende Wiedereingliederung der Service GmbH des SKK wieder in den Fokus. Die SSW-Ratsfraktion ist der Auffassung, dass beides gleichermaßen erfolgreich vorangetrieben werden kann. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen