Pressemitteilung · 10.04.2024 Ein Sargnagel für die Verkehrswende

"Jede zehnte Bahn in Schleswig-Holstein soll wegfallen", berichtet der SHZ am 9. April. Demnach plane die Landesregierung zum Fahrplanwechsel im Dezember eine drastische Verringerung des regionalen Zug-Angebots. Hierzu erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der SSW-Landtagsfraktion, Sybilla Nitsch:

Was Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen hier plant, ist nichts weniger als ein Sargnagel für die Verkehrswende. Kein Wunder also, dass Verkehrsexperten und Fahrgastvertreter unisono die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Eine Reduzierung des Bahnangebots ist nun wirklich das Gegenteil von dem, was wir gerade brauchen.
Eine Verringerung des Bahnangebots steht auch in krassem Widerspruch zu früheren Aussagen des Ministers. Im Dezember genehmigte er sich noch einen kräftigen Schluck aus der Notkredit-Pulle, fast 50 Mio. Euro, um Streichungen im SPNV-Angebot für die kommenden Jahre zu verhindern (Umdruck, siehe Link unten). Nach nur vier Monaten ist das schon Makulatur.
Und dann setzt sich Ruhe Madsen ernsthaft zu Maischberger und wundert sich, warum die Menschen hierzulande immer so viele Bedenken haben. Er sollte eventuell mit den Menschen sprechen statt über sie, wenn er es genau wissen will. Vielleicht liegt es ja an Regierungspolitikern, die das Geld kommender Generationen verbraten, ohne damit ein Problem zu lösen.

https://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl20/umdrucke/02300/umdruck-20-02370.pdf
 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 30.05.2024 Schluss mit Experimenten auf Kosten von Mensch und Umwelt!

Zum Beschluss des Bundeskabinetts, Habecks umstrittenes Kohlendioxid-Speicherungsgesetz auf den Weg zu bringen, erklärt der umwelt- und klimapolitische Sprecher der SSW-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Pressemitteilung · 30.05.2024 Bundestag sollte für parlamentarische Beratungen CCS-Forschungsprojekt abwarten

Anlässlich der Verabschiedung des Gesetzentwurfs zur Änderung des Kohlendioxid-Speicherungsgesetzes sowie der Eckpunkte für eine Carbon-Management-Strategie von Bundesminister Habeck im Bundeskabinett äußert sich der SSW-Bundestagsabgeordnete Stefan Seidler wie folgt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · 29.05.2024 Den Vandalismus an der Gedenkstätte verurteilen wir aufs Schärfste

Zur Beschädigung der Gedenkstätte für deportierte und ermordete Sinti und Roma in Flensburg erklärt der SSW-Landesvorsitzende und Flensburger Landtagsabgeordnete Christian Dirschauer:

Weiterlesen