Pressemitteilung · 28.10.2020 Covid-19: SSW-Abgeordnete negativ getestet

Trotz negativer Schnelltests haben die drei Landtagspolitiker des SSW jetzt angekündigt, sich bis Dienstag in freiwillige Quarantäne zu begeben.

Die gute Nachricht vorab: Sämtliche Abgeordneten des SSW im Landtag sind heute negativ auf Covid-19 getestet worden.
Lars Harms, Jette Waldinger-Thiering und Christian Dirschauer hatten ihre Teilnahme an der Landtagssitzung heute morgen kurzfristig abgesagt, nachdem bekannt geworden war, dass eine Person, mit der sie am Dienstag in der vergangenen Woche Kontakt hatten, mittlerweile positiv auf das Virus getestet wurde. Ein umgehend veranlasster PCR-Schnelltest erwies sich jedoch bei allen Dreien als negativ. 

"Wir können zunächst einmal aufatmen", freute sich Lars Harms, als am Nachmittag die Testergebnisse mitgeteilt wurden.

Die drei Abgeordneten werden sich dennoch bis einschließlich Dienstag kommender Woche in freiwillige Quarantäne begeben, kündigte Harms an. "Nur auf diese Weise können wir der Inkubationszeit von rund 14 Tagen ab Erstkontakt Rechnung tragen", so der SSW-Landtagschef.

Eine freiwillige Quarantäne sei der einzig verantwortbare Weg, um jede Möglichkeit einer Gefährdung Anderer vorzubeugen. "Gerade wir als Politiker sollten in so einer Situation Verantwortung zeigen und Vorbild sein", so Harms.
 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 20.06.2024 Wenn die Musikschulen flöten gehen, müssen wir das an die große Glocke hängen!

Zur heutigen Demonstration der Musikschulen vor dem schleswig-holsteinischen Landtag erklärt die kultur- und bildungspolitische Sprecherin der SSW-Landtagsfraktion, Jette Waldinger-Thiering:

Weiterlesen

Rede · 20.06.2024 Viele Mieter können jetzt nicht mehr

„Wer seine Miete zahlt, wenn auch verspätet, sollte in seiner Wohnung bleiben können.“

Weiterlesen

Rede · 20.06.2024 Rahmenbedingungen für Lehrerinnen und Lehrer verbessern

„Es ist mit einem dualen Studium nicht getan. Vielmehr braucht es eben auch attraktive Rahmenbedingungen in den Schulen, damit die Lehrkräfte dem Beruf dauerhaft erhalten bleiben. Also weniger Verwaltungsaufwand, mehr multiprofessionelle Teams, kleinere Schülergruppen.“

Weiterlesen