Präsemadiiling · 26.05.2008 SSW bedankt sich für die Unterstützung der Flensburgerinnen und Flensburger zur Kommunalwahl 2008

Liebe Flensburgerinnen und Flensburger,
der SSW bedankt sich für Ihre Unterstützung zur Kommunalwahl 2008. Mit 22,04% und 6.394 Stimmen wurde der SSW in Flensburg zweitstärkste Kraft im Rat. Der SSW bekam 9 Mandate und gewann diese alle direkte in den Wahlkreisen. Somit hat der SSW die meistenWahlkreise aller7 angetretenden Parteien gewonnen. Wir werden in den nächsten fünf Jahren alles dafür tun, um das Vertrauen, das Sie in uns gesetzt haben, zu erfüllen.


Der SSW-Kreisvorstand

Folgende SSW-Kandidatinnen und Kandidaten wurden gewählt:

Wahlkreis 1: Christian Thaysen Sørensen;

Wahlkreis 2: Erich Seifen

Wahlkreis 3: Edgar Möller

Wahlkreis 4: Gerhard Bethge

Wahlkreis 5: Glenn Dierking

Wahlkreis 7: Florentine Spill

Wahkreis 9: Birgit Seidler

Wahlkreis 11: Martin Lorenzen

Wahlkreis 19: Wilma Nissen

Weitere Artikel

Rääde · 26.02.2021 Der SSW will die Altersarmut in der Pandemie mildern

„Rentnerinnen und Rentner haben häufig geringe Einkommen, aber pandemiebedingte Mehrbelastungen. Wir müssen die gröbsten Härten abmildern“

Weiterlesen

Präsemadiiling · Kiel · 26.02.2021 Entwicklung von Innenstadt und Stadtteilzentren: Städtetag vertritt Positionen der SSW-Ratsfraktion Kiel

In seiner gestrigen Pressemeldung „‘Förderprogramm Innenstadt‘ des Bundes soll Corona-Folgen auffangen helfen“ erhebt der Deutsche Städtetag zwei Kernforderungen zur Innenstadtförderung, die in Kiel von der SSW-Ratsfraktion Kiel bereits seit einiger Zeit für die Landeshauptstadt gefordert werden. Der Zwischenerwerb von Schlüsselimmobilien zur Weitervermietung sowie die unbedingte Stärkung der Stadtteilzentren werden dort als zentrale Gestaltungswerkzeuge erkannt. Dazu erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Fraktionsvorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

Weiterlesen

Rääde · 26.02.2021 Rede zu Protokoll gegeben Erneuerbare Energien schaffen Wertschöpfung in der Region

"In einer Studie von 2017 des „Forum Ökologische-Soziale Marktwirtschaft“ wurde untersucht, wie hoch die Förderung fossiler Energieträger im Zeitraum 1970 bis 2016 waren. Demnach lag die gesamte reale Förderung für Atomenergie, Steinkohle und Braunkohle bei 674 Milliarden Euro."

Weiterlesen