Präsemadiiling · 28.06.2017 Danke Renate und moin Johannes

Zur heutigen ”Staffelübergabe” im Amt der/des Minderheitenbeauftragten des Landes Schleswig-Holstein erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Renate Schnack gebührt großer Dank. Sie war den Minderheiten gegenüber nicht nur eine loyale Mittlerin – sie war eine echte Minderheitenfreundin. Das hat sich nicht nur im alltäglichen Umgang bemerkbar gemacht, sondern auch in den vielen minderheiten- und sprachenpolitischen Ergebnissen, die sie tatkräftig unterstützt oder gar mit viel Engagement selbst ein- und vorangebracht hat. 

Ich bin jedoch zuversichtlich, dass es auch mit Johannes Callsen als neuem Minderheitenbeauftragten gelingen wird, eine gute Zusammenarbeit für und mit den Minderheiten auf die Beine zu stellen. Zudem nehme ich erfreut zur Kenntnis, dass die Ausübung dieses für uns so wichtigen Amtes auch in einer Jamaika-Koalition weiterhin in unabhängiger Funktion erfolgen wird.

In diesem Sinne: Danke Renate und moin Johannes.

Weitere Artikel

Rääde · 27.01.2023 Nein zu CCS - für das Klima, für die Natur und für die Menschen in unserem Land

„Für den SSW sage ich ganz klar: die CCS-Technologie ist nicht geeignet, um unsere Klimaziele zu erreichen. CCS ist teuer und hat einen enormen Energieaufwand. Einzig die Reduktion des CO2-Ausstoßes kann hierfür Sorge tragen.“

Weiterlesen

Rääde · 27.01.2023 Ganztagsbetreuung früher umsetzten - Betreuungslücken schließen

Jette Waldinger-Thiering zu TOP 25 - Ganztagsbetreuung im Grundschulalter früher umsetzten- Betreuungslücken schließen. (Drs. 20/583)

Weiterlesen

Rääde · 27.01.2023 Keine versteckte Steuererhöhung durch geänderte Grundsteuer

„Die Leute sind genug belastet. Das Aufkommen aus der Grundsteuer darf deshalb in 2025 nicht höher sein, als das Aufkommen in diesem Jahr. Hier muss es in jedem Fall Transparenz geben.“

Weiterlesen