Pressemeddelelse · 28.06.2017 Danke Renate und moin Johannes

Zur heutigen ”Staffelübergabe” im Amt der/des Minderheitenbeauftragten des Landes Schleswig-Holstein erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Renate Schnack gebührt großer Dank. Sie war den Minderheiten gegenüber nicht nur eine loyale Mittlerin – sie war eine echte Minderheitenfreundin. Das hat sich nicht nur im alltäglichen Umgang bemerkbar gemacht, sondern auch in den vielen minderheiten- und sprachenpolitischen Ergebnissen, die sie tatkräftig unterstützt oder gar mit viel Engagement selbst ein- und vorangebracht hat. 

Ich bin jedoch zuversichtlich, dass es auch mit Johannes Callsen als neuem Minderheitenbeauftragten gelingen wird, eine gute Zusammenarbeit für und mit den Minderheiten auf die Beine zu stellen. Zudem nehme ich erfreut zur Kenntnis, dass die Ausübung dieses für uns so wichtigen Amtes auch in einer Jamaika-Koalition weiterhin in unabhängiger Funktion erfolgen wird.

In diesem Sinne: Danke Renate und moin Johannes.

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · 02.02.2023 Habeck muss ein Machtwort sprechen

Zum Rechtsgutachten des Umweltrechtlers Alexander Proelß, wonach der Bundesanteil der Sanierungsfläche Wikingeck 64 Prozent beträgt, erklärt der umweltpolitische Sprecher der SSW-Landtagsfraktion, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Arrangement · Podiumsdiskussion Wasserqualität Flensburger Förde - Was ist zu tun?

am Donnerstag, 16. Februar 2023, 19.00 Uhr in der Kobbermølle Danske Skole, Wassersleben 32, Harrislee

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 03.02.2023 Städtisches Krankenhaus und Imland-Klinik: wer fusionieren kann, kann auch eingliedern

Die Möglichkeit einer Fusion des Städtischen Krankenhauses Kiel (SKK) und der Imland-Klinik im Kreis Rendsburg-Eckernförde rückt auch die noch ausstehende Wiedereingliederung der Service GmbH des SKK wieder in den Fokus. Die SSW-Ratsfraktion ist der Auffassung, dass beides gleichermaßen erfolgreich vorangetrieben werden kann. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen