Pressemeddelelse · Kiel · 24.04.2020 Kiel braucht offene Spielplätze

Die SSW-Ratsfraktion spricht sich für eine Konzept zur Öffnung der Kieler Spielplätze aus, um den aufgestauten Bewegungsdrang der Kinder kontrolliert abbauen zu können. Dazu erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ratsfrau Dr. Susanna Swoboda:

„In einer Großstadt wie Kiel, deren Wohnsituationen von Nähe geprägt sind, ist die derzeitige Konzentration des Alltagslebens auf die eigene Wohnung eine besondere Belastung für die Bewohner*innen. Im Gegensatz zu vielen Wohnverhältnissen in der Schleswig-Holsteinischen Fläche, haben die Kieler*innen seltener die Möglichkeit, Freiraum in der Natur zu finden. Das kann auf Dauer die körperliche und geistige Gesundheit der Jüngsten beeinträchtigen.

Deshalb müssen wir – auch zur Entlastung der Eltern – ein Ventil für den Bewegungsdrang der Kieler Kinder finden, bevor er sich unkontrolliert einen Weg bahnt und mit der Kontaktbeschränkung kollidiert. Aus diesem Grund braucht die Landeshauptstadt Kiel einen Regelkatalog für eine kontrollierte Öffnung ihrer Spielplätze, die eine Einhaltung des Infektionsschutzes gewährleistet und gleichzeitig wirksam dem Bewegungsdrang der Kinder begegnet. Ein solches Konzept muss Anweisungen zur Einhaltung des Mindestabstands und eine Höchstzahl von gleichzeitigen Spielplatzbesuchern beinhalten. Mit diesem Regelkatalog soll die Landeshauptstadt beim Land Schleswig-Holstein für eine Anpassung der Regeln für die Kieler Spielplätze werben. Wir müssen im Hinblick auf die besondere Wohnsituation in der Landeshauptstadt das Wohl der jüngsten Kieler*innen im Blick behalten, auch wenn das bedeutet, dass es spezieller Sonderregelungen für die Spielplätze im Großstadtbereich bedarf.“

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Kiel · 26.02.2021 Entwicklung von Innenstadt und Stadtteilzentren: Städtetag vertritt Positionen der SSW-Ratsfraktion Kiel

In seiner gestrigen Pressemeldung „‘Förderprogramm Innenstadt‘ des Bundes soll Corona-Folgen auffangen helfen“ erhebt der Deutsche Städtetag zwei Kernforderungen zur Innenstadtförderung, die in Kiel von der SSW-Ratsfraktion Kiel bereits seit einiger Zeit für die Landeshauptstadt gefordert werden. Der Zwischenerwerb von Schlüsselimmobilien zur Weitervermietung sowie die unbedingte Stärkung der Stadtteilzentren werden dort als zentrale Gestaltungswerkzeuge erkannt. Dazu erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Fraktionsvorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 25.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zu Olympia 2032: kein Schatz, den Kiel jetzt heben kann

Die Festlegung auf Kiel als Austragungsort der Segelwettbewerbe für die Rhein-Ruhr-Olympiabewerbung 2032 stimmt die SSW-Ratsfraktion nachdenklich. Die gewaltigen Potenziale dieser Bewerbung sind mit der aktuellen Leistungsfähigkeit der Mehrheitsfraktionen und der Stadtverwaltung absehbar nicht zu verwirklichen. Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 23.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel: Sichtachsen durch Umweltfrevel - Höffner darf nicht ungehindert Tatsachen schaffen

Der BUND hat Vorwürfe geäußert, dass Möbel Höffner mit den Rodungen am Prüner Schlag Tatsachen geschaffen hat, indem es Sichtachsen herstellte, die dem Unternehmen nützen. Die SSW-Ratsfraktion Kiel unterstützt die Naturschutzorganisation in der Auffassung, dass der Konzern durch sein Vorgehen keinen Vorteil erzielen darf. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen