Pressemeddelelse · Kiel · 30.09.2020 Marcel Schmidt für den SSW in den Bundestag

Auf seiner Jahreshauptversammlung hat der SSW-Ortsverband Kiel Pries/Klausdorf seinem Vorsitzenden Marcel Schmidt die volle Unterstützung für dessen Bewerbung um die Direktkandidatur für den SSW im Wahlkreis Kiel zur Bundestagswahl 2021 zugesichert. Dazu erklärt der Ortsverband, vertreten durch den 2. Vorsitzenden Dieter Hoogestraat:

"Marcel ist eine Integrationsfigur, die unterschiedlichste Strömungen zu einem gemeinsamen Ziel zusammenführen kann. In nur wenigen Jahren hat er für Kiel und die dänische Minderheit in der Landeshauptstadt Beachtliches geleistet. Seine Person und seine Erfahrung genießen sowohl innerparteilich als auch bei anderen Parteien großes Ansehen. Diese kraftvolle Stimme aus der Landeshauptstadt Kiel, wo sich die regionale Entwicklung Schleswig-Holsteins, bundespolitische Perspektiven und kommunale Aspekte ideal miteinander verzahnen, brauchen wir in Berlin."

Für den SSW als soziale Minderheiten- und Regionalpartei, die sich in einem ausgewogenen Mix für Umwelt und Klimaschutz, Infrastruktur, Arbeitsplätze sowie Kultur und Bildung einsetzt, sieht Marcel Schmidt echte Chancen für ein gutes Ergebnis bei der Bundestagswahl. "Ich habe mir durch meine langjährige Arbeit als Ratsherr in der Kieler Ratsversammlung und Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion einen hohen Bekanntheitsgrad und ein klares politisches Profil erarbeitet. Ich bin überzeugt, dass ich als Direktkandidat in Kiel einen wertvollen Beitrag zu einem Wahlerfolg leisten kann", so Marcel Schmidt.

„Für den Erfolg des SSW bei der Bundestagswahl ist es überaus wichtig, in Kiel ein gutes Ergebnis bei den Zweitstimmen zu erreichen. Darüber hinaus sehe ich mich im direkten Vergleich mit den Kandidaten der anderen Parteien auf Augenhöhe. Schon viel zu lange ist in Berlin keine Stimme aus Kiel vernehmbar gewesen", so Schmidt, "obwohl es Abgeordnete aus Kiel im Bundestag gab und gibt. Es wird Zeit, dass der SSW den Menschen in Kiel auch für die Bundestagswahl ein Politikangebot macht. Ich bin gerne bereit, den Kieler*innen die Politik des SSW zu vermitteln und zusammen mit meinem Team für ein gutes Wahlergebnis zu kämpfen."

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Kiel · 14.10.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel fordert weiterhin eine gerechte Bezahlung im SKK

Zu der nun vorgelegten Geschäftlichen Mitteilung der Verwaltung zur Eingliederung der SKK-Service GmbH in das SKK erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Kiel, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 29.09.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zum Stellenabbau bei Caterpillar: Beschäftigte besser gegen fragwürdige Unternehmenskultur schützen

Caterpillar will den Stellenabbau nicht stoppen: Die SSW-Ratsfraktion Kiel missbilligt das Vorgehen der Konzernleitung und rät dazu, bei künftigen Ansiedlungen internationaler Konzerne die generelle Einstellung der Arbeitgeberseite in Bezug auf Arbeitsnehmerrechte im Blick zu haben, um Überraschungen und Härten bei Neuzuschnitten von Standorten zu vermeiden. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 22.09.2021 Kleine Anfrage der SSW-Ratsfraktion Kiel: Wo bleibt das Eingliederungskonzept für die SKK-Servicemitarbeiter*innen?

Die SSW-Ratsfraktion will es genau wissen und stellt eine Kleine Anfrage an die Verwaltung: Auf welchem Stand befinden sich die Arbeiten zu dem Konzept, nach dem die seit Jahren unterbezahlten Beschäftigten der ausgelagerten Service GmbH wieder zurück ins Städtische Krankenhaus Kiel (SKK) und in dessen Tarif eingegliedert werden können? Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen