Pressemeddelelse · Kiel · 03.01.2022 SSW-Ratsfraktion Kiel: Erfreulicher Start für 2022 - Verkaufsverbot von Feuerwerk führt ganz offensichtlich zu weniger Verletzten

Zur Berichterstattung der Kieler Nachrichten vom heutigen Tage über die positiven Auswirkungen des sogenannten Böllerverbots erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

“Zunächst möchten wir in der SSW-Ratsfraktion Kiel allen Einsatzkräften und denjenigen Beschäftigten, die in der Neujahrsnacht Dienst getan haben, ebenso herzlich wie ausdrücklich danken. Ihr Einsatz hat sichergestellt, dass wir anderen einen schönen und festlichen  Jahreswechsel feiern konnten - und das trotz Pandemie.

Wir sind erleichtert, zu lesen, dass es für viele in den Gesundheitseinrichtungen, bei Feuerwehren und der Polizei Beschäftigten im zweiten Jahr in Folge weniger zu tun gab. Auch wir gehen davon aus, dass dies zum großen Teil dem erlassenen Verbot des Verkaufs von Feuerwerk geschuldet ist. Wo weniger Feuerwerk abgebrannt wird, kommt es zu weniger Verletzungen, entstehen weniger vermeidbare Brände.

Die Botschaft dieser erfreulichen Nachricht ist klar: Weniger Feuerwerk bedeutet weniger Verletzte. Wir hätten schon jetzt und müssen in Zukunft erst recht ein Verkaufsverbot von Feuerwerk zum Jahreswechsel mit örtlichen Böllerverboten flankieren und unterstützen. Entsprechende Maßnahmen können wir sogar ohne ein bundesweites Verkaufsverbot nutzen, um den Silvesterabend für Mensch, Tier und Umwelt verträglicher und letzten Endes schöner zu gestalten. Daher begrüßen wir die einsetzende Diskussion um einer dauerhaftes Verkaufs- und Böllerverbot und fordern die Stadt auf, sich konstruktiv in die Debatte einzubringen. Es wird sich lohnen. Denn dass ein Silvester ohne wütende Knallerei alles andere als freudlos ist, das haben wir doch nun schon zum zweiten Mal erfahren dürfen.“

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Kiel · 21.01.2022 Uni-Ausbau am Bremerskamp: Wichtiger Schritt für die Uni und für Kiel

Zur Vorstellung der Ausbaupläne für das Gelände am Kieler Bremerskamp durch Universität und Land erklärt Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 21.01.2022 Personalaufwuchs der Stadtverwaltung: Kiel braucht finanzielle und personelle Handlungsfähigkeit

In der Personalentwicklung der Landeshauptstadt Kiel spricht sich die SSW-Ratsfraktion eindeutig für einen geregelten Stellenaufwuchs aus. Sie stellt in diesem Zusammenhang allerdings auch klar, dass dieser Aufwuchs gebremst werden muss, sobald ein Gleichgewicht zwischen der personellen und der finanziellen Handlungsfähigkeit der Stadtverwaltung gefunden ist. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 20.01.2022 Anmietungsfonds zur Innenstadtbelebung: Verwaltung setzt Kieler SSW-Idee um

Mit ihrer Kampagne „Kieler Kiezgröße gesucht“ setzt die Verwaltung der Landeshauptstadt Kiel eine Initiative der SSW-Ratsfraktion um. Die Idee eines Anmietungsfonds, der es ermöglicht, Ladengeschäfte an vor Ort benötigtes Gewerbe weiterzuvermieten, wurde von der Rot-Grünen Mehrheitskooperation in den letzten Jahren immer wieder zerredet und abgelehnt. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen