Pressemeddelelse · Kiel · 23.03.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel: Mutige Ideen für Nahversorgung und Einzelhandel

Die Coronakrise macht dem Einzelhandel schwer zu schaffen und drängt nach einem verstärkten Ausbau der Nahversorgung. Nach zwei Jahren Warteschleife kommt unser Antrag „Leerstände reduzieren - Nahversorgung stärken” (Drs. 0834/2018), der mutige Ideen für die wohnortnahe Versorgung aufzeigt, im Wirtschaftsausschuss zu Abstimmung. Dazu erklärt Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

„Die Erfahrungen der vergangenen zwölf Monate haben gezeigt, wie wichtig wohnortnahe Versorgungseinrichtungen sind. Sie funktionieren insbesondere unter Corona-Bedingungen, also selbst dann, wenn Verkehre nur eingeschränkt genutzt werden können, Kontakte auf ein Minimum beschränkt bleiben sollen und nicht zuletzt das Zusammenkommen vieler Menschen an zentralen Orten unterbleiben soll. Nahversorgung ist ein logistisch und sozial stabilisierendes Element der modernen Stadtgesellschaft.

Bereits Ende 2018 hatte die SSW-Ratsfraktion gefordert, die Nahversorgung in Kiel auszubauen. Nun wird unser Antrag nach über zwei Jahren mit diversen Rückstellungen erneut beraten. Vor dem Hintergrund der Vorteile, die eine gute Nahversorgungsstruktur im Umgang mit der Corona-Pandemie bewiesen hat, hoffen wir auf breite Zustimmung zu unserem Antrag. Jeder konnte sich in den vergangenen Jahren ein eindrucksvolles Bild davon machen, welche Schwierigkeiten eine fehlende Nahversorgungsinfrastruktur mit sich bringt und dass es keinesfalls Sinn macht, den Einzelhandel allein in einem Zentrum mit ein paar Ausläufern zu konzentrieren.

Trotz einiger Fortschritte in Sachen Nahversorgung, die wir sehr begrüßen, waren die zwei Jahre Warteschleife im Wirtschaftsausschuss unter dem Strich zwei verlorene Jahre für den Kieler Einzelhandel und die Nahversorgung.“

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Kiel · 14.10.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel fordert weiterhin eine gerechte Bezahlung im SKK

Zu der nun vorgelegten Geschäftlichen Mitteilung der Verwaltung zur Eingliederung der SKK-Service GmbH in das SKK erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Kiel, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 29.09.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zum Stellenabbau bei Caterpillar: Beschäftigte besser gegen fragwürdige Unternehmenskultur schützen

Caterpillar will den Stellenabbau nicht stoppen: Die SSW-Ratsfraktion Kiel missbilligt das Vorgehen der Konzernleitung und rät dazu, bei künftigen Ansiedlungen internationaler Konzerne die generelle Einstellung der Arbeitgeberseite in Bezug auf Arbeitsnehmerrechte im Blick zu haben, um Überraschungen und Härten bei Neuzuschnitten von Standorten zu vermeiden. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 22.09.2021 Kleine Anfrage der SSW-Ratsfraktion Kiel: Wo bleibt das Eingliederungskonzept für die SKK-Servicemitarbeiter*innen?

Die SSW-Ratsfraktion will es genau wissen und stellt eine Kleine Anfrage an die Verwaltung: Auf welchem Stand befinden sich die Arbeiten zu dem Konzept, nach dem die seit Jahren unterbezahlten Beschäftigten der ausgelagerten Service GmbH wieder zurück ins Städtische Krankenhaus Kiel (SKK) und in dessen Tarif eingegliedert werden können? Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen