Pressemeddelelse · Kiel · 05.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel: Versorgung im Kieler Norden erhalten

Zur Berichterstattung der Kieler Nachrichten über die mit dem Abbau der Überweisungsbox verbundenen Einschränkungen des Services der Fördersparkasse in Schilksee erklärt Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

„Wir bedauern den Abzug der Überweisungsbox aus der Selbstbedienungshalle-Schilksee der Fördesparksse und die damit einhergehende Einschränkung des Sparkassenservices im Kieler Norden außerordentlich. Wir fordern die Fördersparkasse auf, die Box unverzüglich an ihrem gewohnten Platz wieder aufzustellen und in Betrieb zu nehmen.

Nicht zuletzt im Rahmen der Diskussion um den Zusammenschluss der Fördesparkasse mit der Sparkasse Mittelholstein ist noch einmal sehr deutlich geworden, dass die Sparkassen und mit ihnen auch die Fördesparkasse nicht nur einen wirtschaftslichkeitsorientierten, sondern vor allem einen öffentlichen Auftrag haben. Diesem muss die Fördersparkasse nun auch im Kieler Norden nachkommen. Die Überweisungsbox ist dazu ein wichtiges Element. Sie bietet auch denen einen Zugang zu Zahlungsdienstleistungen, denen es aus den unterschiedlichsten Gründen schwer fällt, diese digital zu erledigen.

Gefordert ist darüber hinaus auch die Landeshauptstadt Kiel selbst. Als einer der wichtigsten Kunden der Fördesparkasse und ihr wichtigster Träger hat sie die Verpflichtung aber auch die Möglichkeiten, um der Fördesparkasse zur Einsicht in ihre Verpflichtungen zu verhelfen. Dies ist besonders für Schilksee wichtig. Der Stadtteil ist mehr als nur der Olympiahafen. Er ist ein lebendiger und starker Stadtteil, in den es gerade in den vergangenen Jahren viele junge Familien gezogen hat. Sie müssen sich auf allen Gebieten auf eine zukunftssichere Infrastruktur verlassen können.“

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Kiel · 26.02.2021 Entwicklung von Innenstadt und Stadtteilzentren: Städtetag vertritt Positionen der SSW-Ratsfraktion Kiel

In seiner gestrigen Pressemeldung „‘Förderprogramm Innenstadt‘ des Bundes soll Corona-Folgen auffangen helfen“ erhebt der Deutsche Städtetag zwei Kernforderungen zur Innenstadtförderung, die in Kiel von der SSW-Ratsfraktion Kiel bereits seit einiger Zeit für die Landeshauptstadt gefordert werden. Der Zwischenerwerb von Schlüsselimmobilien zur Weitervermietung sowie die unbedingte Stärkung der Stadtteilzentren werden dort als zentrale Gestaltungswerkzeuge erkannt. Dazu erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Fraktionsvorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 25.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zu Olympia 2032: kein Schatz, den Kiel jetzt heben kann

Die Festlegung auf Kiel als Austragungsort der Segelwettbewerbe für die Rhein-Ruhr-Olympiabewerbung 2032 stimmt die SSW-Ratsfraktion nachdenklich. Die gewaltigen Potenziale dieser Bewerbung sind mit der aktuellen Leistungsfähigkeit der Mehrheitsfraktionen und der Stadtverwaltung absehbar nicht zu verwirklichen. Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 23.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel: Sichtachsen durch Umweltfrevel - Höffner darf nicht ungehindert Tatsachen schaffen

Der BUND hat Vorwürfe geäußert, dass Möbel Höffner mit den Rodungen am Prüner Schlag Tatsachen geschaffen hat, indem es Sichtachsen herstellte, die dem Unternehmen nützen. Die SSW-Ratsfraktion Kiel unterstützt die Naturschutzorganisation in der Auffassung, dass der Konzern durch sein Vorgehen keinen Vorteil erzielen darf. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen