Pressemeddelelse · 09.06.2015 Diversität ist für uns nicht nur ein Wort, sondern eine Lebenseinstellung

Anlässlich des 3. bundesweiten Diversity-Tags der Charta der Vielfalt erklärt der sozial- und wirtschaftspolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer:

Die Erkenntnis, dass kulturelle und sprachliche Vielfalt eine echte Bereicherung ist, setzt sich auch am Arbeitsplatz immer mehr durch. Die Unternehmerinitiative Charta der Vielfalt und der von ihr initiierte nunmehr dritte Deutsche Diversity-Tag können hierzu positiv beitragen.  

Gerade wir hier in Schleswig-Holstein, im Land der Minderheiten- und Regionalsprachen, zeigen jeden Tag auf vorbildliche Weise, was gelebte Vielfalt im Alltag heißt. Wir haben viele Barrieren der Vergangenheit überwunden, so dass heute Sprachen und Kulturen Seite an Seite leben und sich gegenseitig inspirieren. 

Aufgabe und Ziel der Politik muss es stets sein, auf allen Ebenen Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass Vielfalt im Alltag sichtbar und nutzbar wird. Dafür stehen wir! 

Mit unserer Minderheiten- und Sprachenpolitik, unserer Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen und mit unserem konsequenten Ja zur rechtlichen Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften machen wir als rot-grün-blaue Koalition deutlich: Diversität ist für uns nicht nur ein Wort, sondern eine Lebenseinstellung. 

Weitere Artikel

Lars Harms am Meer

Pressemeddelelse · 21.10.2020 Zutiefst enttäuschend

In seinem Antrag „Solidarität mit den kurdischen Minderheiten“ hatte sich der SSW für eine Bundesratsinitiative zur Aufhebung des geltenden PKK-Betätigungsverbots ausgesprochen. In der heutigen Sitzung des Innen- und Rechtsausschusses lehnten Jamaika und SPD nicht nur eine schriftliche Anhörung zum Thema ab, sondern auch den Antrag in der Sache. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 21.10.2020 SSW-Ratsfraktion zu den Pollern am Bebelplatz: weder gut für die Verkehrswende noch für die Stadteilentwicklung

Die SSW-Ratsfraktion verurteilt das unabgesprochene Aufstellen von Pollern am Elmschenhagener Bebelplatz als missglückten Beitrag zur Verkehrswende und in der Gesamtschau als Symptom einer unzureichenden Entwicklungspolitik für die Kieler Stadtteile. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Flensborg · 18.10.2020 Werft will sich für Tankerbau bewerben

Christian Dirschauer: „Unterstützung der gesamten Region für Flensburger Werft“

Weiterlesen