Veranstaltung · Fachtag zur Situation pflegender Angehöriger

am 2. Dezember 2022 ab 9.30 Uhr im Tivolisalen, Christian-Paulsen-Schule, Südergraben 34, 24937 Flensburg.

Ablauf: 
9.30 Uhr: Christian Dirschauer, MdL: Begrüßung und politischer Impuls
9.40 Uhr: Nicole Knudsen, Wir pflegen e.V. : Impulsvortrag 
10.00 Uhr Forum 1: Vereinbarkeit von Pflege und Beruf 
Sonja Kluth, Wir pflegen e.V. 
Gudrun von Oettingen, Dansk Skoleforeningen 
Gabriele Wegner, Regionsgeschäftsführerin DGB-Schleswig-Holstein/Nordwest 
Christina Koch, pflegende Angehörige 
Moderation: Rebecca Witzel, Stadt Flensburg
Pause: 11.00-11.15 Uhr

11.15 Uhr Forum 2: Pflegende Eltern 
Helga Appel, pflegende Mutter 
Heidi Lyck, Landesfrauenvertreterin VdK Nord e.V. 
Samiah El Samadoni, Bürgerbeauftragte für soziale Angelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein 
Moderation Anke Spoorendonk 
Mittagspause: 12.15 Uhr - 13.30 Uhr 
13.30 Uhr:  Sebastian Fischer, Bundesvorsitzender Wir pflegen, e.V.: „Blick über die Grenzen". 
14.00 Uhr: Ausblick und Resümee 
14.30 Uhr: Pressekonferenz

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bitte anmelden: karin.haug@ssw.de Begrenzte Parkplätze. Bitte auf der Exe parken.
Veranstalter: SSW Landesverband, SSW Landtagsfraktion und der Verband Wir pflegen e.V.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 11.07.2024 Ein bitterer Tag für die Minderheitensprachen

In einem Änderungsantrag zum neuen Hochschulgesetz (20/1526) hat sich der SSW für eine Sonderregelung bei der Besetzung von Professuren in Regional- und Minderheitensprachen eingesetzt. Dieser wurde heute im Bildungsausschuss abgelehnt. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der SSW-Landtagsfraktion, Lars Harms:

Weiterlesen

Rede · 19.07.2024 Pädagogische Arbeit in unseren Kitas sichern

„Trotz Vorschaltgesetz bleiben Unsicherheiten und Herausforderungen“

Weiterlesen

Rede · 19.07.2024 Verfassungsschutzbericht 2023: Die größte Gefahr geht vom Rechtsextremismus aus

„Auf Worte folgen Taten. Sprache ist wichtig. Es geht um Framing, um Deutungshoheit und Themensetzen sowie letztlich auch um Beeinflussung. Die Mitte der Gesellschaft wird zunehmend empfänglich für extremistische und demokratiefeindliche Positionen.“

Weiterlesen