Pressemeddelelse · Kiel · 20.01.2021 Kieler Woche: Das Segeln muss im Vordergrund stehen

Zu den Diskussionen über eine mögliche Verschiebung der Kieler Woche 2021 erklärt der Fraktionsvorsitzende der SSW-Ratsfraktion, Ratsherr Marcel Schmidt:

"

Wir haben als SSW-Ratsfraktion hat bereits im vergangenen Jahr klargestellt, dass die Kieler Woche für uns in erster Linie eine Segelveranstaltung ist und das Segeln daher auch im Mittelpunkt stehen muss. Bei allen Überlegungen hinsichtlich der Terminfindung für die Kieler Woche muss das auch weiterhin gelten. Die Erfahrungen des letzten Jahres haben gezeigt, dass die Kieler Woche als Segelwettkampf auch in Corona-Zeiten eine tragfähige Idee ist. Alle anderen Veranstaltungen um die Kieler Woche herum sind lediglich Beiwerk, dessen Erfolg in Corona-Zeiten eben nicht gesichert ist.

Wir sind grundsätzlich für alle Überlegungen und Planspiele offen, wir gönnen den Kieler*innen das Volksfest bei der Kieler Woche. Wir haben Verständnis für die Sorgen der Schausteller und Gewerbetreibenden, daher ist es für uns von hoher Wichtigkeit, dass berufliche Existenzen erhalten bleiben, aber wir müssen den Markenkern der Kieler Woche schützen, damit ein langfristiger Schaden für Stadt und Wirtschaft vermieden werden.

Daher bleiben wir bei unserer Auffassung, dass der Segelsport im Mittelpunkt der Kieler Woche stehen muss und die Terminierung der KiWo sich grundsätzlich an dessen Rahmenbedingungen orientieren sollte. Das bedeutet aber auch, dass wir uns Kompromisslösungen vorstellen können, solange der Segelsport im Mittelpunkt bleibt. Wir wollen die Erfahrungen aus dem letzten Jahr nutzen und würden uns sehr freuen, die neuen Ideen wie das Seglerkino oder die Beteiligung der kleineren Segelyachten an der Windjammerparade in den kommenden Ausgaben der Kieler Woche wiederzusehen.“

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Kiel · 14.10.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel fordert weiterhin eine gerechte Bezahlung im SKK

Zu der nun vorgelegten Geschäftlichen Mitteilung der Verwaltung zur Eingliederung der SKK-Service GmbH in das SKK erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Kiel, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 29.09.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zum Stellenabbau bei Caterpillar: Beschäftigte besser gegen fragwürdige Unternehmenskultur schützen

Caterpillar will den Stellenabbau nicht stoppen: Die SSW-Ratsfraktion Kiel missbilligt das Vorgehen der Konzernleitung und rät dazu, bei künftigen Ansiedlungen internationaler Konzerne die generelle Einstellung der Arbeitgeberseite in Bezug auf Arbeitsnehmerrechte im Blick zu haben, um Überraschungen und Härten bei Neuzuschnitten von Standorten zu vermeiden. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 22.09.2021 Kleine Anfrage der SSW-Ratsfraktion Kiel: Wo bleibt das Eingliederungskonzept für die SKK-Servicemitarbeiter*innen?

Die SSW-Ratsfraktion will es genau wissen und stellt eine Kleine Anfrage an die Verwaltung: Auf welchem Stand befinden sich die Arbeiten zu dem Konzept, nach dem die seit Jahren unterbezahlten Beschäftigten der ausgelagerten Service GmbH wieder zurück ins Städtische Krankenhaus Kiel (SKK) und in dessen Tarif eingegliedert werden können? Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen