Pressemeddelelse · 26.10.2020 Land soll den Aufbau von Frauenmilchbanken fördern

Der SSW hat die Landesregierung jetzt aufgefordert, den Aufbau von Frauenmilchbanken in Perinatalzentren zu fördern. Hierzu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher des SSW im Landtag, Christian Dirschauer:

Muttermilch ist nicht nur die perfekte Ernährung für Neugeborene, sondern dient auch dem Aufbau eines Selbstschutzes gegen Allergien, Infektionen und Krankheiten.
Doch nicht jede Mutter hat das Glück, ihr Kind selbst stillen zu können. Gerade bei Frühchen reicht die eigenproduzierte Muttermilch oft nicht aus. Hier können Frauenmilchbanken wertvolle Hilfe leisten. Dort können Frauen überschüssige Milch spenden und damit Gutes tun. Für die Babys ist es nicht nur deutlich gesünder und gehaltvoller als synthetische Produkte, sondern auch sehr sicher. Denn die Milchspenden werden wie bei Blutspenden auf übertragbare Krankheiten untersucht.
Allein: Im echten Norden sucht man Frauenmilchbanken bisher vergebens. Während andere Bundesländer sich bereits auf den Weg gemacht haben, Muttermilchbanken in Perinatalzentren zu etablieren, existiert in Schleswig-Holstein bis heute keine einzige. Das müssen wir endlich ändern. Deshalb haben wir vom SSW die Landesregierung aufgefordert, ein Förderpaket zur Ansiedelung von Muttermilchbanken an Level 1-Perinatalzentren auf den Weg zu bringen. Ich hoffe und setze darauf, dass auch Jamaika die Wichtigkeit des Anliegens erkennt und bereit ist diesen Weg gemeinsam mit uns zu gehen.
 

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · 26.01.2021 Die Menschen brauchen klare Perspektiven

Zum Perspektivplan der Landesregierung über Lockerungen der Coronamaßnahmen erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 26.01.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel: Stadt hat Tragweite des Höffner-Skandals unterschätzt: Möbelunternehmen muss jetzt geradestehen

Die SSW-Ratsfraktion ist irritiert darüber, dass Verwaltung und Teile der Selbstverwaltung offenbar schon seit Ende November über die Umweltzerstörungen auf dem Möbel Höffner-Gelände informiert waren. Verwaltung und Selbstverwaltung müssen jetzt dafür sorgen, dass Höffner die gerodeten Flächen wirksam ausgleicht. Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 25.01.2021 SSW-Ratsfraktion: Ampel schmückt ihre Halbzeitbilanz mit fremden Federn aus

Die Ampelkooperation aus SPD, Grünen und FDP rechnet mangels eigener politischer Erfolge die Ergebnisse der Arbeit anderer Fraktionen – unter anderem die der SSW-Ratsfraktion – in ihre Halbzeitbilanz. Dazu erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Kiel, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen