Pressemeddelelse · 28.05.2013 Schulgesetz schafft mehr Chancengleichheit für unsere Kinder

Zum heute von Bildungsministerin Wara Wende vorgelegten Entwurf zur Änderung des Schulgesetzes erklärt die bildungspolitische Sprecherin des SSW, Jette Waldinger-Thiering: 

 


 

Ich kann Wara Wende nur meinen Respekt und mein Lob aussprechen für ihren heute vorgelegten Entwurf. 

 


 

Aus dem wohl umfassendsten Bildungsdialog, den dieses Land erlebt hat, ist ein Gesetzentwurf entstanden, der die Schulbildung in Schleswig-Holstein, und auch im Bundesvergleich, neu definiert. 

 


 

Der Entwurf ist eben kein ideologisches Konstrukt, wie die Opposition kritisiert, sondern Ausdruck einer konsequenten Orientierung an der Chancengleichheit für die Kinder und Jugendlichen in unserem Land. 

 


 

Wir wollen, dass jede Schülerin und jeder Schüler seinen bestmöglichen Abschluss erreichen kann, unabhängig vom finanziellen und sozialen Status des Elternhauses. Diesen Anspruch setzt der Entwurf für ein neues Schulgesetz um.

 


 


 


 


Weitere Artikel

Tale · 21.02.2024 Pflegeeltern stärken und wertschätzen

„Pflegefamilien leisten einen unschätzbar wertvollen Beitrag für die Gesellschaft und verdienen deutlich mehr Anerkennung“

Weiterlesen

Tale · 23.02.2024 Runter von der Bremse beim Radwegebau

„Die Ziele der Radstrategie sind klar definiert. Wir können also gespannt sein, wie die Landesregierung das LRVN weiterentwickelt und ausgestaltet. Das sollte dann aber auch bald passieren.“

Weiterlesen

Pressemeddelelse · 23.02.2024 Stefan Seidler: Minderheiten- und Regionalsprachen im Onlinezugangsgesetz verankern!

„Regional- und Minderheitssprachen müssen im Zuge der Digitalisierung mitgedacht werden. Zwar zeigt die Ampel in der Begründung ihres eigenen Änderungsantrags ein gewisses Bewusstsein für nationale Minderheiten – aber im Gesetzestext findet sich nichts Konkretes wieder. Dabei könnte es so einfach sein“, erklärt der SSW-Bundestagabgeordnete Stefan Seidler.

Weiterlesen