Nyhed · Rendsburg-Eckernförde · 05.03.2020 Rendsburg-Eckernförde: SSW-Fraktion unterstützt die DLRG

Am 14. März werden die diesjährigen Jugendkreismeisterschaften der DLRG in Rendsburg-Eckernförde ausgetragen. „Die Organisation und Durchführung der Wettkämpfe wird zunehmend schwieriger“, erklärt der Kreisvorsitzende der DLRG, Stefan Neuhardt, „da sich immer weniger ehrenamtliche Helfer*Innen für die Veranstaltung finden lassen.“ Andere Kreise müssen aushelfen. Die Kosten dafür trägt die DLRG. „Da nun auch noch die Mietkosten für das Rendsburger Schwimmbad gestiegen sind, haben wir uns an die Kreispolitik gewandt und um eine finanzielle Unterstützung gebeten“, erklärt der Kreisvorsitzende weiter. 
Schon im September 2019 hat sich der SSW im Kreis Rendsburg-Eckernförde mit dem Thema Schwimmen beschäftigt. Grund hierfür ist die gestiegene Anzahl an tödlichen Badeunfällen.
Die SSW-Kreisfraktion hat versucht, für die DLRG einen Antrag in den Ausschuss für Schule, Sport, Kultur und Bildung einzubringen. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende des SSW, Dr. Michael Schunck: „Leider ist es aus formalen Gründen in diesem Jahr nicht möglich, eine Unterstützung für die Kreismeisterschaften zu beantragen, da sich die Wettkämpfe mit den Sitzungszeiten des Fachausschusses überschneiden.“ Mehr als die Hälfte aller Zehnjährigen in Deutschland kann aber nur unzureichend Schwimmen, wie eine Umfrage der DLRG ergeben hat. „Dies zeigt doch, wie wichtig die Jugendarbeit in der Lebensrettung ist“, sagt Michael Schunck, „und deshalb habe ich mich spontan dazu entschlossen, im Namen des SSW einen Teil meiner Sitzungsgelder für die Jugendkreismeisterschaften zu spenden. Und zukünftig werden wir uns rechtzeitig um eine Unterstützung für die DLRG im Kreis bemühen.“
Der DLRG-Kreisvorsitzende erklärte dazu: „Über diese unbürokratische Hilfe des SSW habe ich mich sehr gefreut, denn dies zeigt auch, dass das Thema Schwimmen mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und der Kreispolitik bekommt.“

Personen auf dem Bild: v.L. Dr. Michael Schunck (Fraktionsvorsitzender des SSW), Nadine Reher (Jugendvorsitzende DLRG Schacht-Audorf), Timo Norden (stellvertretender Ressortleiter Rettungssport) und Stefan Neuhardt (Kreisvorsitzender DLRG Rd/Eck).

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Rendsburg-Eckernförde · 24.08.2022 Neue Kreissekretärin für den SSW Kreisverband Rendsburg-Eckernförde und Kiel

Der SSW Kreisverband Rendsburg-Eckernförde und Kiel stellt sich personell neu auf. Mit Julia Unold konnte nun eine neue Kreissekretärin gewonnen werden.

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Rendsburg-Eckernförde · 25.01.2022 Zukunft der imland Klinik: SSW bedauert schnelle Entscheidung und steht weiterhin für eine zukunftsfähige Lösung

Michael Schunck: „Gerade mit Blick auf die weitreichenden Folgen für den Standort Eckernförde ist ein Schnellschuss unverantwortlich, denn wir müssen uns bewusst sein, dass wir die Stationen, die wir in Eckernförde jetzt schließen, nicht wieder öffnen können. Das schränkt die Daseinsvorsorge in der Region Eckernförde stark ein. Das wird der SSW so nicht mittragen“

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Rendsburg-Eckernförde · 16.12.2021 Haushaltsrede von Dr. Michael Schunck: Die Zukunft der Imland-Kliniken ist uns wichtig

"Durch die Bereitstellung von Intensivbetten und die Verschiebung elektiver Eingriffe, wie es der Gesetzgeber in der Pandemie gefordert hatte, hat sich die finanzielle Situation der Imland-Kliniken schließlich weiter verschärft.
"

Weiterlesen