Pressemitteilung · 21.04.2010 SSW: Nehmt an der Anti-Atom-Kette teil!

Der SSW fordert die Bürgerinnen und Bürger in Schleswig-Holstein auf, sich am Sonnabend an der 120 Kilometer langen Menschenkette zwischen den Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttel zu beteiligen.

„Da die CDU-FDP-Bundesregierung in der Atompolitik zur Rolle rückwärts ansetzt, ist es umso wichtiger, dass die Bürgerinnen und Bürger ein deutliches Signal setzen. Die Menschen wollen keine längeren Laufzeiten; sie wollen eine sichere, umweltfreundliche Energiepolitik und sie wollen die sofortige Abwicklung der Schrottreaktoren Brunsbüttel und Krümmel. Wer sich für eine Verlängerung der Atomkraft einsetzt, vertritt nicht die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler, sondern allein die wirtschaftlichen Interessen der Energiekonzerne. Die Menschenkette bietet jedem eine einzigartige Chance, diese Botschaft am Sonnabend selbst an Merkel, Westerwelle & Co zu senden“, sagt der SSW-Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete Flemming Meyer.

Der SSW gehört zum offiziellen Unterstützerkreis der Aktion „KETTENreAKTION“ am 24. April. Informationen über die Aktion und den Bustransport dorthin gibt es auf der Homepage www.anti-atom-kette.de.



Weitere Artikel

Pressemitteilung · 27.05.2024 Veraltet, verspätet, verrufen: SSW-Politikerin Nitsch fordert zügige und konkrete Verbesserungen im Bahnverkehr

Die DB Regio muss ihre Pünktlichkeit im Norden des Landes endlich erheblich steigern, fordert die verkehrspolitische Sprecherin der SSW-Landtagsfraktion, Sybilla Nitsch. Sonst drohe der Norden abgehängt zu werden und die Bahn ihren Stellenwert als klimafreundliche Alternative zum Auto nachhaltig zu verlieren, warnt Nitsch.

Weiterlesen

Pressemitteilung · 25.05.2024 SSW empört über Vorfall in Kampen: Ausländerfeindliche Hetze hat keinen Platz in Nordfriesland

Die SSW-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete aus Nordfriesland Sybilla Nitsch zeigte sich empört über den Vorfall zu Pfingsten in Kampen:

Weiterlesen

Rede · 24.05.2024 Der Kompromiss gehört zur Demokratie

„Die Menschen in Schleswig-Holstein wollen mehr Mitbestimmung und nicht weniger.“

Weiterlesen