Pressemeddelelse · Kiel · 18.06.2020 SSW-Ratsfraktion Kiel: Sport als Schwerpunkt bei der Kieler Woche 2020 nicht zerreden

Die Kieler SSW-Ratsfraktion warnt davor, im öffentlichen Diskurs die Erwartungen an den Umfang der diesjährigen Kieler Woche zu hoch zu schrauben und den Segelsport-Fokus aus den Augen zu verlieren. Zu der aktuellen Berichterstattung erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

„Die Kommunikation der Verwaltung, in diesem Jahr eine Kieler Woche mit ‚Segeln plus X‘ veranstalten zu wollen, sorgt mittlerweile leider für eine schleichende Verschiebung: Aus Segeln plus X wird im öffentlichen Diskurs bereits eine ‚Kieler Woche light‘. Damit entsteht jedoch ein neuer, wesentlich veränderter Erwartungshorizont in der Bevölkerung. Denn die Kieler Woche ist in den vergangenen Jahrzehnten um die Segelveranstaltungen herum zu einem Volksfest von weltweiter Bekanntheit und der entsprechenden Größe herangewachsen.

Alles, was im kommenden September an und um die Förde herum an Veranstaltungen stattfindet, wird immer an der Schablone einer regulären Kieler Woche gemessen werden. Entsprechend wird das erwartbare Defizit an Veranstaltungszahl und -größe immer für Enttäuschung sorgen, wenn das ‚plus X‘ nicht in der öffentlichen Kommunikation seitens der Landeshauptstadt klar und transparent benannt wird.

Deswegen hat sich die Kieler SSW-Ratsfraktion bereits im April für eine Kieler Woche mit Segeln pur ausgesprochen und geraten, den Kommerz in diesem Jahr außen vor zu lassen. Nur wenn wir klar und deutlich kommunizieren, dass der Fokus der kommenden KiWo vom Segelsport nicht abweichen wird, gelingt es uns, die Erwartungen in der Bevölkerung in die richtigen Bahnen zu lenken und Enttäuschungen zu vermeiden. Es wäre schade, wenn die Marke Kieler Woche durch zu hohe Erwartungen in einer ungewissen Zeit wie dieser unnötig beschädigt werden würde.“

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Kiel · 14.10.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel fordert weiterhin eine gerechte Bezahlung im SKK

Zu der nun vorgelegten Geschäftlichen Mitteilung der Verwaltung zur Eingliederung der SKK-Service GmbH in das SKK erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Kiel, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 29.09.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zum Stellenabbau bei Caterpillar: Beschäftigte besser gegen fragwürdige Unternehmenskultur schützen

Caterpillar will den Stellenabbau nicht stoppen: Die SSW-Ratsfraktion Kiel missbilligt das Vorgehen der Konzernleitung und rät dazu, bei künftigen Ansiedlungen internationaler Konzerne die generelle Einstellung der Arbeitgeberseite in Bezug auf Arbeitsnehmerrechte im Blick zu haben, um Überraschungen und Härten bei Neuzuschnitten von Standorten zu vermeiden. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 22.09.2021 Kleine Anfrage der SSW-Ratsfraktion Kiel: Wo bleibt das Eingliederungskonzept für die SKK-Servicemitarbeiter*innen?

Die SSW-Ratsfraktion will es genau wissen und stellt eine Kleine Anfrage an die Verwaltung: Auf welchem Stand befinden sich die Arbeiten zu dem Konzept, nach dem die seit Jahren unterbezahlten Beschäftigten der ausgelagerten Service GmbH wieder zurück ins Städtische Krankenhaus Kiel (SKK) und in dessen Tarif eingegliedert werden können? Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen