Pressemitteilung · Kiel · 18.06.2020 SSW-Ratsfraktion Kiel: Sport als Schwerpunkt bei der Kieler Woche 2020 nicht zerreden

Die Kieler SSW-Ratsfraktion warnt davor, im öffentlichen Diskurs die Erwartungen an den Umfang der diesjährigen Kieler Woche zu hoch zu schrauben und den Segelsport-Fokus aus den Augen zu verlieren. Zu der aktuellen Berichterstattung erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

„Die Kommunikation der Verwaltung, in diesem Jahr eine Kieler Woche mit ‚Segeln plus X‘ veranstalten zu wollen, sorgt mittlerweile leider für eine schleichende Verschiebung: Aus Segeln plus X wird im öffentlichen Diskurs bereits eine ‚Kieler Woche light‘. Damit entsteht jedoch ein neuer, wesentlich veränderter Erwartungshorizont in der Bevölkerung. Denn die Kieler Woche ist in den vergangenen Jahrzehnten um die Segelveranstaltungen herum zu einem Volksfest von weltweiter Bekanntheit und der entsprechenden Größe herangewachsen.

Alles, was im kommenden September an und um die Förde herum an Veranstaltungen stattfindet, wird immer an der Schablone einer regulären Kieler Woche gemessen werden. Entsprechend wird das erwartbare Defizit an Veranstaltungszahl und -größe immer für Enttäuschung sorgen, wenn das ‚plus X‘ nicht in der öffentlichen Kommunikation seitens der Landeshauptstadt klar und transparent benannt wird.

Deswegen hat sich die Kieler SSW-Ratsfraktion bereits im April für eine Kieler Woche mit Segeln pur ausgesprochen und geraten, den Kommerz in diesem Jahr außen vor zu lassen. Nur wenn wir klar und deutlich kommunizieren, dass der Fokus der kommenden KiWo vom Segelsport nicht abweichen wird, gelingt es uns, die Erwartungen in der Bevölkerung in die richtigen Bahnen zu lenken und Enttäuschungen zu vermeiden. Es wäre schade, wenn die Marke Kieler Woche durch zu hohe Erwartungen in einer ungewissen Zeit wie dieser unnötig beschädigt werden würde.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 26.02.2021 Entwicklung von Innenstadt und Stadtteilzentren: Städtetag vertritt Positionen der SSW-Ratsfraktion Kiel

In seiner gestrigen Pressemeldung „‘Förderprogramm Innenstadt‘ des Bundes soll Corona-Folgen auffangen helfen“ erhebt der Deutsche Städtetag zwei Kernforderungen zur Innenstadtförderung, die in Kiel von der SSW-Ratsfraktion Kiel bereits seit einiger Zeit für die Landeshauptstadt gefordert werden. Der Zwischenerwerb von Schlüsselimmobilien zur Weitervermietung sowie die unbedingte Stärkung der Stadtteilzentren werden dort als zentrale Gestaltungswerkzeuge erkannt. Dazu erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Fraktionsvorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 25.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zu Olympia 2032: kein Schatz, den Kiel jetzt heben kann

Die Festlegung auf Kiel als Austragungsort der Segelwettbewerbe für die Rhein-Ruhr-Olympiabewerbung 2032 stimmt die SSW-Ratsfraktion nachdenklich. Die gewaltigen Potenziale dieser Bewerbung sind mit der aktuellen Leistungsfähigkeit der Mehrheitsfraktionen und der Stadtverwaltung absehbar nicht zu verwirklichen. Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 23.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel: Sichtachsen durch Umweltfrevel - Höffner darf nicht ungehindert Tatsachen schaffen

Der BUND hat Vorwürfe geäußert, dass Möbel Höffner mit den Rodungen am Prüner Schlag Tatsachen geschaffen hat, indem es Sichtachsen herstellte, die dem Unternehmen nützen. Die SSW-Ratsfraktion Kiel unterstützt die Naturschutzorganisation in der Auffassung, dass der Konzern durch sein Vorgehen keinen Vorteil erzielen darf. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen