Pressemitteilung · 22.10.2014 Susanne Schäfer-Quäck: „Berufsorientierung für alle Flensburger Schülerinnen und Schüler“

SSW besucht Kreishandwerkerschaft 

 


 

Kreishandwerksmeister Albert Albertsen und die Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft, Petra Schenkluhn begrüßten die Flensburger SSW-Ratsfraktion, um über die Angebote der Innungen bzw. der Kreishandwerkerschaft zu berichten.

 

SSW-Fraktionsvorsitzende Susanne Schäfer-Quäck bedankte sich im Namen ihrer Fraktion für die Gastfreundschaft. „Wir haben beschlossen, verstärkt Fraktionssitzungen außerhalb des Rathauses durchzuführen, um die Stadt noch besser kennenzulernen.“

 

Die Kreishandwerkerschaft Flensburg mit ihren 11 Innungen und 600 Mitgliedern gehört zu den starken Netzen in der Stadt und stärkt die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Fördestadt.

 

Schäfer-Quäck: „Wir haben uns einige Punkte notiert, wo die Handwerksbetriebe der Schuh drückt. Viele Probleme sind EU-Richtlinien, Bundes- und Landesgesetzen geschuldet, die den mittelständischen Betrieben zunehmend zusetzen. „Da können wir vom Rat aus nur wenig ausrichten. Was wir allerdings hier vor Ort tun können, ist unter anderem die Werbetrommel für die Handwerksberufe zu rühren. In diesem Zusammenhang werden wir die dänischen Schulen auf das vorbildliche Berufsorientierungs-Angebot der Kreishandwerkerschaft für die achte Klasse aufmerksam machen. Dieses Angebot sollte allen Flensburger Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stehen.“

 

Darüber hinaus wurden Probleme bei der Betriebsnachfolge, Berufsausbildung und der Gewerbeansiedlung in Flensburg angesprochen.

 


Weitere Artikel

Rede · 21.06.2024 Die Landesregierung unterläuft das Parlament!

„Die Landesregierung hält sich nicht an politische Beschlüsse des Parlamentes. Dadurch werden Machtverhältnisse der Gewaltenteilung verschoben. Gerade in einer Zeit, wo immer stärker um die Werte der Demokratie gerungen und gekämpft werden muss, darf man sich so nicht angreifbar machen.“

Weiterlesen

Rede · 21.06.2024 Plan- und vor allem strategielos

„Eine Landespflegestrategie muss mit konkreten Maßnahmen und finanziellen Zusagen hinterlegt sein - nur so lassen sich wirklich spürbare Verbesserungen und Entlastungen für professionell Pflegende und pflegende Angehörige erreichen“

Weiterlesen

Rede · 21.06.2024 Bestmögliche Strukturen für Medizinstudierende schaffen

„Spätestens wenn man seine Eltern, seine Kinder, seine Freunde oder sich selbst in ärztliche Behandlung gibt, wünscht man sich, dass der Arzt oder die Ärztin eine gute, fundierte Ausbildung erhalten hat und mit der erlernten fachlichen Kompetenz für unser körperliches Wohlergehen sorgt.“

Weiterlesen