Arrangement · 09.03.2020 SSW AG KULTURPOLITIK inviterer: Arbejdsmøde / Arbeitstreffen AG Kulturpolitik

“Kultur bereichert unser Leben"mandag/Montag 09.03.2020, 17.00-20.00“Luzifer”, Königstrasse 27, 24837 Schleswig

  • Arrangement start: 09.03.2020
  • Arrangement slut: 09.03.2020

Der inviteres til et arbejdsmøde med formålet at planlægge kommende initiativer og drøfte mål og overordnede politiske indsatsområder. 
Vi anbefaler et kig på vores aktuelle rammeprogram og valgprogrammet fra sidste landdagsvalg: https://www.ssw.de/die-partei/informationsmaterial
mandag 09.03.2020, kl. 17-20 i “Luzifer”, Königstrasse 27, 24837 Schleswig

“Kultur bereichert unser Leben"
Kultur ist elementarer Bestandteil unseres menschlichen Daseins. Durch Kultur gestalten wir unser soziales Miteinander, bilden unsere Identität heraus und entfalten uns. Kultur bereichert unser Leben. Kulturpolitik darf nicht einseitig Schwerpunkte setzen, sie muss den Rahmen für breit angelegte kulturelle Aktivität schaffen.” (Auszug aus dem Harrisleer Rahmenprogramm des SSW von 2016)
Wir treffen uns im “Luzifer”, Königstrasse 27, 24837 Schleswig
· Drikkevarer giver SSW, mad eller snacks købes på egen regning / Getränke zahlt der SSW, Essen und Snacks auf eigene Rechnung.
· Tilmelding og infos / Anmeldung und Info: Sybilla Nitsch, sybilla.nitsch@ssw.de, 01731862714

Weitere Artikel

Jette Waldinger-Thiering

Tale · 27.11.2020 Schwangerschaftsabbruch ist kein Verbrechen

„Der § 218 kriminalisiert Frauen und darum muss er weg. Das wäre der entscheidende Schritt, damit Frauen nicht das Gefühl haben, dass sie auf ihrem schweren Weg allein gelassen werden.“

Weiterlesen

Tale · 27.11.2020 Soziokulturelle Akteure müssen endlich auch gefördert werden

„Gelebte Kultur in lokalen Kultureinrichtungen, Gesellschaftskultur in ihrem besten Sinne, an der ist zumindest dem SSW besonders gelegen.“

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Flensborg · 27.11.2020 Engelsby atmet auf! Finanzierung der Sanierungsarbeiten im Engelsby-Center gesichert

„Flensburg ist eine Stadt, die durch die Aktivitäten der dänischen Minderheit bereichert wird. Das wurde im Finanzausschuss durch diesen Beschluss gewürdigt. Ich bin sehr erleichtert.“

Weiterlesen