Pressemeddelelse · Kiel · 11.08.2020 SSW-Ratsfraktion Kiel: Busverkehr am Kleinen Kiel Kanal beobachten und evaluieren

Die Holstenbrücke am Kleinen Kiel Kanal ist für den Busverkehr wieder freigegeben. Für die Kieler SSW-Ratsfraktion ist das im Hinblick auf den Zweck des Innenstadtbauwerks ein Grund zur Nachdenklichkeit. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

„Wir freuen uns über die gelungene Umsetzung des von uns mitbeschlossenen Kleinen Kiel Kanals. Das Bauwerk erhielt schon im Vorfeld viel Zuspruch von den Anliegern und Geschäftsleuten der Innenstadt und gewinnt – je näher die Fertigstellung rückt – auch bei den Kieler*innen immer mehr an Beliebtheit.

Das Gesamtkonzept der Anlage ist, die Holstenbrücke zu einem Ort zum Verweilen zu machen und die Aufenthaltsqualität zu steigern. Mit dem wiedereinsetzenden Busverkehr stellen wir jedoch fest, dass laute Dieselmotoren dem Zweck des Bauwerks mittel- bis langfristig entgegenstehen könnten. Wir schlagen deshalb vor, die Verkehrssituation am Kleinen Kiel Kanal zu beobachten.

Wenn sich im Zuge einer genauen Evaluation abzeichnet, dass die Wiedereröffnung des Straßenabschnitts für den dieselbetriebenen Busverkehr die neu gewonnene Aufenthaltsqualität merkbar beeinträchtigt, müssen wir Lösungen finden, welche die Aufenthaltsqualität am Kleinen Kiel-Kanal und die Anforderungen des ÖPNV besser unter einen Hut bringen. Der Kleine Kiel Kanal ist mit einer klaren Zielstellung errichtet worden und wir dürfen den Zweck dieses Bauwerks nicht aus den Augen verlieren, damit die Steuergelder nicht vergeblich eingesetzt sind.“

Weitere Artikel

Pressemeddelelse · Kiel · 14.10.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel fordert weiterhin eine gerechte Bezahlung im SKK

Zu der nun vorgelegten Geschäftlichen Mitteilung der Verwaltung zur Eingliederung der SKK-Service GmbH in das SKK erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Kiel, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 29.09.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zum Stellenabbau bei Caterpillar: Beschäftigte besser gegen fragwürdige Unternehmenskultur schützen

Caterpillar will den Stellenabbau nicht stoppen: Die SSW-Ratsfraktion Kiel missbilligt das Vorgehen der Konzernleitung und rät dazu, bei künftigen Ansiedlungen internationaler Konzerne die generelle Einstellung der Arbeitgeberseite in Bezug auf Arbeitsnehmerrechte im Blick zu haben, um Überraschungen und Härten bei Neuzuschnitten von Standorten zu vermeiden. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemeddelelse · Kiel · 22.09.2021 Kleine Anfrage der SSW-Ratsfraktion Kiel: Wo bleibt das Eingliederungskonzept für die SKK-Servicemitarbeiter*innen?

Die SSW-Ratsfraktion will es genau wissen und stellt eine Kleine Anfrage an die Verwaltung: Auf welchem Stand befinden sich die Arbeiten zu dem Konzept, nach dem die seit Jahren unterbezahlten Beschäftigten der ausgelagerten Service GmbH wieder zurück ins Städtische Krankenhaus Kiel (SKK) und in dessen Tarif eingegliedert werden können? Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen