Pressemitteilung · Kiel · 06.05.2022 SSW-Ratsfraktion Kiel begrüßt mehr Sicherheit an der Werftstraße

Zur beschlossenen Verbesserung der Querungshilfe an der Werftstraße zwischen Gaardener Ring und der Straße „Zur Fähre" erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

„Die Verbesserung der Querungshilfe an dieser Stelle ist dringend nötig. Die SSW-Ratsfraktion war schon lange der Ansicht, dass die Risiken für Fußgänger*innen und Radfahrende an dieser Querung der stark befahrenen Werftstraße deutlich reduziert werden müssen. Nun soll es endlich so weit sein. Das ist gut und wir begrüßen diese Entwicklung.

Sicherheit hat im Straßenverkehr Vorrang und diese Sicherheit muss gerade auch durch straßenbauliche Maßnahmen für alle Verkehrsteilnehmenden – ob sie nun zu Fuß, mit dem Rad, dem Wagen oder anderen Verkehrsmitteln unterwegs sind – bestmöglich gewährleistet werden.

Mit dem guten Beispiel von der Werftstraße vor Augen, darf es nun anderen Stellen in der Stadt gerne zügiger als bisher damit vorangehen, die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden zu verbessern.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 07.02.2023 Keine Bühne für Verschwörungserzählungen

Die SSW-Ratsfraktion missbilligt den geplanten Auftritt eines einschlägig bekannten Verschwörungserzählers in Kiel. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 06.02.2023 Mängel in der Zuwanderungsabteilung schnell und nachhaltig abstellen

Das Rechnungsprüfungsamt der Landeshauptstadt Kiel attestiert der Zuwanderungsabteilung im Kieler Stadtamt diverse gravierende Mängel in ihrer aktuellen Arbeitspraxis. Die SSW-Ratsfraktion drängt darauf, die Probleme schnell und unaufgeregt abzustellen und eine sorgfältige und nachvollziehbare Bearbeitung der anfallenden Vorgänge sicherzustellen. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 03.02.2023 Städtisches Krankenhaus und Imland-Klinik: wer fusionieren kann, kann auch eingliedern

Die Möglichkeit einer Fusion des Städtischen Krankenhauses Kiel (SKK) und der Imland-Klinik im Kreis Rendsburg-Eckernförde rückt auch die noch ausstehende Wiedereingliederung der Service GmbH des SKK wieder in den Fokus. Die SSW-Ratsfraktion ist der Auffassung, dass beides gleichermaßen erfolgreich vorangetrieben werden kann. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen