Pressemitteilung · Kiel · 11.02.2021 SSW-Ratsfraktion begrüßt neues Wachstum durch das Kieler Marinearsenal

Das Marinearsenal auf dem Kieler Ostufer wird im Zuge der strukturellen Neuausrichtung der Bundeswehr aufgewertet und bringt wertvolle Arbeits- und Ausbildungsplätze nach Kiel. Dazu erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion, Ratsherr Marcel Schmidt:

„Kiel profitiert von der neuen Ausrichtung der Bundeswehrstrukturen. So kommen nicht nur bis zu 300 Arbeitsplätze auf das Ostufer, sondern auch 100 Ausbildungsplätze; ein Vielfaches der momentanen Stellen. Diese Aufwertung des Marinearsenals – und damit des gesamten Kieler Standorts – begrüßen wir. Die kommenden Arbeitsplätze bringen nicht nur wertvolle Kaufkraft und mehr Einkommen, sondern machen das Ostufer wegen der Ausbildungsperspektiven auch wieder für junge Menschen attraktiver.

Wir sind froh, dass die Liegenschaft auf dem Ostufer wieder genutzt wird und dass Kiel wieder einen höheren Stellenwert bekommt, auch innerhalb der Marine. Das steht der Landeshauptstadt als traditionellem Marinestandort gut zu Gesicht. Neben der Tradition ist das Wachstum im Marinearsenal aber vor allem auch für die maritime Wirtschaft und die Zulieferbetriebe eine gute Nachricht. Damit bereichert ein wichtiger Baustein für die Bildung neuer Synergien den gesamten Standort.

Es gilt jetzt auch, von Seiten der Stadt dafür zu sorgen, dass die Erweiterungspläne auch wirklich umgesetzt werden und dass eine Verstetigung eintritt. Ein erneuter Abbau von Stellen und Kapazitäten muss verhindert werden. Dazu gehört auch, dass die Stadt sich selbst als treibende Kraft einbringt und über ihre Möglichkeiten in Berlin dafür sorgt, dass die strukturellen Fortschritte in Kiel Bestand haben.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 26.02.2021 Entwicklung von Innenstadt und Stadtteilzentren: Städtetag vertritt Positionen der SSW-Ratsfraktion Kiel

In seiner gestrigen Pressemeldung „‘Förderprogramm Innenstadt‘ des Bundes soll Corona-Folgen auffangen helfen“ erhebt der Deutsche Städtetag zwei Kernforderungen zur Innenstadtförderung, die in Kiel von der SSW-Ratsfraktion Kiel bereits seit einiger Zeit für die Landeshauptstadt gefordert werden. Der Zwischenerwerb von Schlüsselimmobilien zur Weitervermietung sowie die unbedingte Stärkung der Stadtteilzentren werden dort als zentrale Gestaltungswerkzeuge erkannt. Dazu erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Fraktionsvorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 25.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zu Olympia 2032: kein Schatz, den Kiel jetzt heben kann

Die Festlegung auf Kiel als Austragungsort der Segelwettbewerbe für die Rhein-Ruhr-Olympiabewerbung 2032 stimmt die SSW-Ratsfraktion nachdenklich. Die gewaltigen Potenziale dieser Bewerbung sind mit der aktuellen Leistungsfähigkeit der Mehrheitsfraktionen und der Stadtverwaltung absehbar nicht zu verwirklichen. Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 23.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel: Sichtachsen durch Umweltfrevel - Höffner darf nicht ungehindert Tatsachen schaffen

Der BUND hat Vorwürfe geäußert, dass Möbel Höffner mit den Rodungen am Prüner Schlag Tatsachen geschaffen hat, indem es Sichtachsen herstellte, die dem Unternehmen nützen. Die SSW-Ratsfraktion Kiel unterstützt die Naturschutzorganisation in der Auffassung, dass der Konzern durch sein Vorgehen keinen Vorteil erzielen darf. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen