Pressemitteilung · Kiel · 12.06.2020 SSW-Ratsfraktion Kiel bringt Nahversorgung im Wirtschafts-Neustart unter

Die Kieler SSW-Ratsfraktion freut sich über die positive Abstimmung des gemeinsam mit der Mehrheits-Kooperation aus SPD, Grünen und FDP eingebrachten und mit SSW-Vorschlägen abgerundeten Antrags „Für eine nachhaltige Wirtschaft in Kiel - innovativ, sozial und ökologisch aus der Corona-Krise“. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

„Wenn die Corona-Krise in hoffentlich naher Zukunft ihr Ende findet, ist es unerlässlich, dass die Kieler Wirtschaft so schnell und gut wie möglich wieder anläuft. Der Antrag ‚Für eine nachhaltige Wirtschaft in Kiel - innovativ, sozial und ökologisch aus der Corona-Krise‘ (Drs. 0455/2020) von SPD, Grünen, FDP und SSW setzt dafür den richtigen Rahmen: Soziales und Nachhaltigkeit sollen im Einklang mit der Innovation die Grundmaßstäbe der Kieler Wirtschaftsförderung werden.

Die Kooperation nahm unsere konkreten Forderungen, dass im Bereich Nahversorgung und soziale Infrastruktur Verbesserungen erfolgen müssen, in ihrem Antrag auf, sodass wir ihn als Mitantragsteller gern unterstützt haben. Die Verwaltung wird darin gebeten, einen Plan zur Unterstützung der Kieler Wirtschaft bei der Bewältigung der Corona-Krise zu erstellen. In dem umfangreichen Maßnahmenkatalog verankerten wir, dass bei künftigen Planungen von Gewerbegebieten die soziale Infrastruktur vor Ort von Anfang an mitgedacht werden soll. Ebenso brachten wir im Antrag unter, dass der lokale Einzelhandel und die Nahversorgung vor Ort gestärkt werden, beispielsweise durch einen weiteren Ausbau z.B. der ‚Sprottenkarte‘ und einem verstärkten Augenmerk auf Kombinationen von analogen und digitalen Vertriebsmodellen.

Insgesamt liegt der Verwaltung nun ein rundes Paket vor, mit dem der Neustart der Kieler Wirtschaft im Anschluss an die Corona-Krise in die richtige Richtung geleitet wird.“

Weitere Artikel

Pressemitteilung · Kiel · 26.02.2021 Entwicklung von Innenstadt und Stadtteilzentren: Städtetag vertritt Positionen der SSW-Ratsfraktion Kiel

In seiner gestrigen Pressemeldung „‘Förderprogramm Innenstadt‘ des Bundes soll Corona-Folgen auffangen helfen“ erhebt der Deutsche Städtetag zwei Kernforderungen zur Innenstadtförderung, die in Kiel von der SSW-Ratsfraktion Kiel bereits seit einiger Zeit für die Landeshauptstadt gefordert werden. Der Zwischenerwerb von Schlüsselimmobilien zur Weitervermietung sowie die unbedingte Stärkung der Stadtteilzentren werden dort als zentrale Gestaltungswerkzeuge erkannt. Dazu erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Fraktionsvorsitzender der SSW-Ratsfraktion:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 25.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel zu Olympia 2032: kein Schatz, den Kiel jetzt heben kann

Die Festlegung auf Kiel als Austragungsort der Segelwettbewerbe für die Rhein-Ruhr-Olympiabewerbung 2032 stimmt die SSW-Ratsfraktion nachdenklich. Die gewaltigen Potenziale dieser Bewerbung sind mit der aktuellen Leistungsfähigkeit der Mehrheitsfraktionen und der Stadtverwaltung absehbar nicht zu verwirklichen. Dazu erklärt der SSW-Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 23.02.2021 SSW-Ratsfraktion Kiel: Sichtachsen durch Umweltfrevel - Höffner darf nicht ungehindert Tatsachen schaffen

Der BUND hat Vorwürfe geäußert, dass Möbel Höffner mit den Rodungen am Prüner Schlag Tatsachen geschaffen hat, indem es Sichtachsen herstellte, die dem Unternehmen nützen. Die SSW-Ratsfraktion Kiel unterstützt die Naturschutzorganisation in der Auffassung, dass der Konzern durch sein Vorgehen keinen Vorteil erzielen darf. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen