Pressemitteilung · 06.11.2018 Die Bahn muss in die Puschen kommen

Zur Hochstufung schleswig-holsteinischer Schienenprojekte in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Das sind doch endlich mal gute Nachrichten für den Schienenverkehr in Schleswig-Holstein, nicht zuletzt für die leidgeplagten Nutzer der Marschbahn. 

Jetzt muss es darum gehen, den zweigleisigen Ausbau des Schienenverkehrs zwischen Niebüll und Klanxbüll zügig voranzutreiben. Hier erwarte ich insbesondere auch von der Bahn eine entsprechende Prioritierung, Zusammenarbeit mit dem Land und dass Einschränkungen für die Bahnreisenden beim Ausbau auf einem Minimum gehalten werden. Kurzum: Die Weichen sind gestellt – jetzt muss die Bahn in die Puschen kommen. 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 29.11.2022 "So viel Ehrgeiz hätte ich mir beim Ausbau der Erneuerbaren gewünscht"

Zum heute bekannt gewordenen LNG-Abkommen mit Katar erklärt der klima- und umweltpolitische Sprecher der SSW-Landtagsfraktion, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Pressemitteilung · 28.11.2022 SSW og SP inviterer til topmøde om grænsekontrol

den 1. december klokken 17.00 i Hotel des Nordens, Alte Zollstrasse 44, Harrislee

Weiterlesen

Pressemitteilung · 28.11.2022 Umstrittene Grenzkontrollen: SSW und SP laden zum Gipfeltreffen an der Grenze

am 1. Dezember 2022 um 17:00 Uhr imHotel des Nordens, Alte Zollstraße 44, Harrislee

Weiterlesen