Pressemitteilung · 04.10.2013 Ein guter Tag für Husum

Die rot-grün-blaue Regierungskoalition will insgesamt vier Millionen Euro aus den Zensus-Mitteln des Landes in den Husumer Hafen investieren.

Hiervon sollen 1,6 Millionen für eine Fahrrinnenvertiefung sowie die Entsorgung von belastetem Baggergut im Hafeninneren aufgewendet werden.
Weitere 2,4 Millionen Euro werden in die Sanierung der Kaimauer beim Bauhof des Landesbetriebs Küstenschutz investiert, teilten SSW, SPD und Bündnis 90/Die Grünen heute in Kiel mit.
„Eine Fahrrinnenvertiefung in Husum wurde seit Jahren immer wieder diskutiert, aber nie umgesetzt. Dabei ist sie von immenser Bedeutung für viele unserer ortsansässigen Betriebe. Ich freue mich daher, dass es endlich gelungen ist, die benötigten Mittel hierfür bereit zu stellen“, erklärt, Lars Harms, Vorsitzender des SSW im Landtag, der sich für die Investitionen im Husumer Hafen stark gemacht hat. 
„Gleiches gilt für den Bauhof des Landesbetriebes Küstenschutz. Die Kaimauer ist einsturzgefährdet, eine Sanierung dringend erforderlich. Auch dies kann jetzt endlich angegangen werden“, so der gebürtige Husumer.
Harms abschließend: „Mit diesen umfangreichen Investitionen senden wir ein starkes Signal an die Westküste, dass wir in der wirtschaftlichen Entwicklung gerade auch auf den Husumer Hafen setzen. Auch vor dem Hintergrund, dass derzeit eine Straßenanbindung zur B5 fertiggestellt wird, sind das richtige und wichtige Maßnahmen“. 

Weitere Artikel

Rede · 21.06.2024 Die Landesregierung unterläuft das Parlament!

„Die Landesregierung hält sich nicht an politische Beschlüsse des Parlamentes. Dadurch werden Machtverhältnisse der Gewaltenteilung verschoben. Gerade in einer Zeit, wo immer stärker um die Werte der Demokratie gerungen und gekämpft werden muss, darf man sich so nicht angreifbar machen.“

Weiterlesen

Rede · 21.06.2024 Plan- und vor allem strategielos

„Eine Landespflegestrategie muss mit konkreten Maßnahmen und finanziellen Zusagen hinterlegt sein - nur so lassen sich wirklich spürbare Verbesserungen und Entlastungen für professionell Pflegende und pflegende Angehörige erreichen“

Weiterlesen

Rede · 21.06.2024 Bestmögliche Strukturen für Medizinstudierende schaffen

„Spätestens wenn man seine Eltern, seine Kinder, seine Freunde oder sich selbst in ärztliche Behandlung gibt, wünscht man sich, dass der Arzt oder die Ärztin eine gute, fundierte Ausbildung erhalten hat und mit der erlernten fachlichen Kompetenz für unser körperliches Wohlergehen sorgt.“

Weiterlesen