Pressemitteilung · 16.12.2021 Corona-Testkapazitäten: Hilferufe der Eltern ernst nehmen

Die Testkapazitäten im Land müssen dringend ausgebaut werden, fordert der Flensburger SSW-Landtagsabgeordnete Christian Dirschauer.

Corona hat in den letzten Tagen Einzug gehalten in einigen Flensburger Schulen und Kitas. Das Gesundheitsamt hat deshalb betroffene Eltern zu Tests eingeladen, doch die Wartezeiten auf einen PCR-Test sind quälend lang, kritisiert Christian Dirschauer, gesundheitspolitischer Sprecher des SSW im Landtag.  

„Dort warten Eltern mit Kitakindern teilweise stundenlang vor der einzigen zugewiesenen Teststation für PCR-Tests im Auto. Mich erreichen per SMS und WhatsApp regelrechte Hilferufe. Die Kapazitäten reichen nicht. Auch trotz allem Improvisationstalent des Personals vor Ort können diese Engpässe nicht  abgefedert werden“, so der Flensburger Abgeordnete.

Dirschauer fordert deshalb, dass alle PCR-Teststationen für Eltern und Kindern nutzbar gemacht werden, um Wartezeiten zu verkürzen.

„Außerdem muss die Kommunikation verbessert werden. Ich weiß um die Situation im Gesundheitsamt, aber ich fordere eine deutliche Aufstockung. Zumindest die telefonische Erreichbarkeit muss zeitnah verbessert werden“, so Dirschauer.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 10.04.2024 Ein Sargnagel für die Verkehrswende

"Jede zehnte Bahn in Schleswig-Holstein soll wegfallen", berichtet der SHZ am 9. April. Demnach plane die Landesregierung zum Fahrplanwechsel im Dezember eine drastische Verringerung des regionalen Zug-Angebots. Hierzu erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der SSW-Landtagsfraktion, Sybilla Nitsch:

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 12.04.2024 Kostensteigerungen bei der Kieler Nordwache: Land muss Feuerwehrhäuser besser fördern

Zu den Kostensteigerungen beim Bau der Nordwache und der Förderung des Landes Schleswig-Holstein für die Kieler Nordwache erklärt Ratsherr Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel:

Weiterlesen

Pressemitteilung · 12.04.2024 Bundestag beschließt Namensrecht-Reform: Endlich können unsere Leute heißen, wie sie wirklich heißen

Zur heutigen abschließenden Beratung der Reform des Namensrechts äußert sich der SSW-Bundestagsabgeordnete Stefan Seidler wie folgt:

Weiterlesen