Pressemitteilung · 16.01.2014 Niebüll soll Geburtshilfe für Sylt übernehmen

Zur Zukunft der Geburtshilfe für die Insel Sylt erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms aus Husum:

 

 

 

 

 

Eine Fortsetzung der Geburtshilfe auf Sylt ist, zumindest unter derzeitigen Bedingungen, nicht verantwortbar. 

 

Deshalb muss es jetzt darum gehen, zumindest die zweitbeste Lösung zu erreichen: Der SSW setzt sich für die Einrichtung eines Boarding-Hauses am Klinikum Nordfriesland in Niebüll ein.

 

Auf diese Weise könnten wir auch künftig eine annähernd wohnortnahe Geburtshilfe für die Sylterinnen gewährleisten und zugleich ein regionales Krankenhaus in Nordfriesland stärken.

 

Hierzu sollen zeitnah Gespräche mit dem Kreis Nordfriesland aufgenommen werden. 

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 28.02.2024 Der SSW will Schulwahlen in Schleswig-Holstein einführen

Demokratiestärkung nach skandinavischem Vorbild: Künftig sollen Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse alle 2 Jahre an einer fiktiven Landtagswahl teilnehmen.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 29.02.2024 Eine richtige Entscheidung zum XXL-Fahrradmarkt wurde getroffen

Im Ausschuss für Wirtschaft und Digitalisierung wurde die Beauftragung eines Gutachtens zur Prüfung eines XXL-Fahrradmarkts im Gebäude des jetzigen Möbeldiscounters Sconto abgelehnt. Dazu erklärt der Vorsitzende der SSW-Ratsfraktion Kiel, Ratsherr Marcel Schmidt:

Weiterlesen

Pressemitteilung · 27.02.2024 Treffen der SSW-Ratsfraktionen: Der SSW ist in Flensburg und Kiel die soziale Partei

Die Ratsfraktionen der Minderheitenpartei aus kreisfreien Städten Flensburg und Kiel trafen sich gestern in Flensborghus um sich über aktuelle politische Themen und Erfahrungen auszutauschen. Beide Fraktionen sind sehr gestärkt aus den Kommunalwahlen im Mai 2023 hervorgegangen und sind sich ihrer gestiegenen Verantwortung in ihren jeweiligen Ratsversammlungen sehr bewusst.

Weiterlesen