Pressemitteilung · 02.09.2014 Pflegekammer stärkt die Angestellten und damit auch die Pflege

Zum Kabinettsbeschluss über den Gesetzentwurf zur Einrichtung  einer Pflegekammer in Schleswig-Holstein erklärt der gesundheitspolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer: 


Die Pflegekammer ist ein wichtiger erster Schritt, um die Bedingungen der Plegekräfte – und damit auch der zu Pflegenden - im Land maßgeblich zu verbessern. 

Bisher hatten die Pflegekräfte stets das Nachsehen, wenn es darum ging, in unserem verkammerten Gesundheitssystem Gehör für ihre Interessen und Belange zu finden. 

Auch wenn eine Pflegekammer nicht alle Probleme lösen kann, wird sie den Angestellten im Pflegebereich künftig jedoch ertstmals ermöglichen, genau so geschlossen und wirkungsvoll für ihre Interessen einzutreten wie Ärzte, Apotheker und Psychotherapeuten es dank eigener Kammern seit jeher tun.  Über eine Berufsordnung wird es dann auch erstmals möglich sein, die Fort- und Weiterbildung der Beschäftigten verbindlich zu vereinbaren. Auch dies wird wiederum dazu beitragen, die Pflegesituation für die Bügerinnen und Bürger in Schleswig-Holstein zu verbessern.




Weitere Artikel

Pressemitteilung · 23.09.2020 Albrechts Basta-Politik gefährdet die Energiewende

Zur heutigen Meldung in den Kieler Nachrichten, wonach Umweltminister Albrecht jetzt Kommunen gegen ihren Willen zwingen will, freigemessenen Bauschutt aus dem AKW Brunsbüttel aufzunehmen, erklärt der umweltpolitische Sprecher des SSW im Landtag, Christian Dirschauer:

Weiterlesen

Rede · 24.09.2020 Nach Kohortenunterricht in den überfüllten Bus?

Die Landesregierung muss über ihren Schatten springen und anerkennen, dass der Infektionsschutz der Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein im ÖPNV zu ihren Aufgaben gehört.

Weiterlesen

Rede · 24.09.2020 Grundsätzliche Strukturverbesserungen sind mit der Radstrategie nicht zu erkennen

Der ökologische Umstieg vom Auto aufs Rad wird nur gelingen, wenn die Infrastruktur im deutlich messbaren Bereich wächst. Doch nicht einmal die Instandhaltung der bestehenden Radwege ist gewährleistet.

Weiterlesen