Pressemitteilung · 08.12.2004 Rensburg als Kompetenzzentrum für ländliche Räume

Die Region Rendsburg muss zu einem Kompetenzzentrum für den ländlichen Raum ausgebaut werden. Dieses fordern die SSW-Landtagsabgeordneten Anke Spoorendonk und Lars Harms nach einem Besuch gestern beim Fachbereich Landbau der Fachhochschule Kiel in Rendsburg:

„Der Fachbereich Landbau kooperiert bereits mit der Landwirtschaftskammer und der Landwirtschaftsschule. Wenn diese Zusammenarbeit verstärkt und die Akademie für ländliche Räume darin einbezogen wird, dann kann Rendsburg zu einem neuen Kompetenzzentrum für den Landbau und den ländlichen Raum werden. Dieses würde die Region stärken und gleichzeitig hätten wir ein Zentrum, in dem neue Zukunftsperspektiven für ganz Schleswig-Holstein entwickelt werden.

Der Fachbereich Landbau muss daher die Möglichkeit bekommen, sich durch neue Studiengänge als theoretisches und praktisches Hochschulzentrum für die ländlichen Räume weiter zu entwickeln. Dafür werden wir uns in Kiel einsetzen“, verspricht die Vorsitzende der SSW-Landtagsgruppe, Anke Spoorendonk.

Die SSW-Abgeordneten sprachen bei ihrem Besuch am FB Landbau mit dem Dekan Prof. Dr. Urban Hellmuth und eine Reihe von Professoren der Fakultät.

Weitere Artikel

Pressemitteilung · 16.08.2022 Mehrwertsteuersenkung statt neuer Belastungen

Der energie- und sozialpolitische Sprecher der SSW-Landtagsfraktion, Christian Dirschauer fordert umfassende Mehrwertsteuerentlastungen auf Heiz-, Kraftstoffe und Lebensmittel.

Weiterlesen

Pressemitteilung · Flensburg · 16.08.2022 Energiekrise: Die Stadt muss jetzt Energie sparen und Bürgern helfen

SSW-Fraktion beantragt Aktuelle Stunde: „Flensburg wappnet sich für die Energiekrise“

Weiterlesen

Pressemitteilung · Kiel · 16.08.2022 Kiels Mehrheit will die Südspange nicht

In der kommenden Sitzung der Kieler Ratsversammlung wird erneut über die Südspange beraten. Nach der Kurskorrektur der Kieler SPD gibt es für die Rot-Grüne Mehrheitskooperation keinen Grund mehr, dem gemeinsamen Antrag der Ratsfraktionen von Linken und SSW für ein Ende der Südspange abzulehnen. Dazu erklären Ratsherr Marcel Schmidt, Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion und Ratsherr Burkhardt Gernhuber, Vorsitzender der Ratsfraktion Die LINKE:

Weiterlesen